Schlagwort-Archive: Rudolf John Gorsleben

Hávamál – Die Raben Wodans

Es sitzen zwei Raben auf Wodans Schultern und sagen ihm alle Zeitung ins Ohr, die sie sehen und hören. So heißen sie: Gedank und Gedenk. Er sendet sie in der Morgendämmerung aus in alle Welten zu fliegen und gegen Mittag … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichte, Hávamál - Sprüche des Hohen | Verschlagwortet mit , ,

Hávamál – Wie die Unholde in die Welt kamen

Den Weltenwolf zeugte Loge mit Laster, Vom Schreckenshengst selber empfing er den Schleifner Zum Schluß gebar der Scheusale schlimmstes, Die Weltenringschlange, die Midgard verschlingt. Aß Loge im Holze das Herz einer Frau, Verbrannt fast von Brunst hat es Loge gefunden, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichte, Hávamál - Sprüche des Hohen | Verschlagwortet mit , , ,

Hávamál – Die Ziege Heidrun

Die Ziege, die Heidrun heißt, steht über Walhall und weidet an den Zweigen des berühmten Baumes, dessen Name viel genannt wird und der auch Lärad heißt. Von ihrem Euter fließt soviel Met, daß sie täglich ein Gefäß füllt, so groß, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichte, Hávamál - Sprüche des Hohen | Verschlagwortet mit , ,

Hávamál – Die Weltesche

Missetat mehr als die Menschen wohl meinen und Ungemach duldet die Esche: Am Wipfel die Hirsche, im Stamm die Verwesung, am Wurzelwerk naget der Neidwurm. Der Hirsche vier beißen, die Hälse aufbiegend, und knappern die Knospen der Esche: Wahn und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichte, Hávamál - Sprüche des Hohen | Verschlagwortet mit , ,

Hávamál – Entstehung der Welt

Aus Urgebraus Fleisch ward die Erde gemacht, die brausende See aus dem Blute, Aus den Beinen die Berge, die Bäume vom Haar, aus dem Schädel der heitere Himmel. Aus den Brauen erbauten die gütigen Götter Midgard dem Menschengeschlechte, Und sturmaufgewühlt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichte, Hávamál - Sprüche des Hohen | Verschlagwortet mit , ,

Hávamál – Die Wohnungen der Götter

Wodan spricht: Hoch sehe ich liegen ein heiliges Land, den Asen nahe und Alben, Auf Trutzburg hoch Donner thront bis zum Tag, an dem einst die Götter verdämmern. Fünfhundert Räume und vier mal zehn, dünkt mich, hat Donners Gebäude, Von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichte, Hávamál - Sprüche des Hohen | Verschlagwortet mit , ,

Hávamál – Walhall

Fünfhundert Tore und vier mal zehn weiß ich in weiter Walhalla Aus jedem achthundert Einheerer zieh´n mit Fenre, dem Weltwolf, zu fechten. Leicht ihn erkennen, die kommen zu Wodan, Heervaters seligen Saalbau: Speere decken als Sparren das Dach und goldene … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichte, Hávamál - Sprüche des Hohen | Verschlagwortet mit , ,