Schlagwort-Archive: Luftangriffe auf Dresden

13. Februar/Hornung Kalenderblatt: Privilegium Ottonianum, Mainzer Stiftsfehde, Großer Nordischer Krieg, Richard Wagner, Mata Hari, Kabinett Scheidemann, deutsch-finnisches Abkommen, Luftangriffe auf Dresden, Schlacht um Budapest, Kuba, Kernwaffentest, Rudolf Zenker, RAF,

962: Im Privilegium Ottonianum bestätigt Kaiser Otto I. Papst Johannes XII. die Pippinische Schenkung und die Existenz des Kirchenstaats, verlangt jedoch den Treueeid jedes Papstes gegenüber dem Kaiser. 1465: Kaiser Friedrich III. billigt nach 15 Monaten den Frieden von Zeilsheim, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kalenderblatt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

13. Februar/Hornung Kalenderblatt: Privilegium Ottonianum, Mainzer Stiftsfehde, Großer Nordischer Krieg, Richard Wagner, Mata Hari, Kabinett Scheidemann, deutsch-finnisches Abkommen, Luftangriffe auf Dresden, Schlacht um Budapest, Kuba, Kernwaffentest, Rudolf Zenker, RAF,

962: Im Privilegium Ottonianum bestätigt Kaiser Otto I. Papst Johannes XII. die Pippinische Schenkung und die Existenz des Kirchenstaats, verlangt jedoch den Treueeid jedes Papstes gegenüber dem Kaiser. 1465: Kaiser Friedrich III. billigt nach 15 Monaten den Frieden von Zeilsheim, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kalenderblatt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

13. Februar/Hornung Kalenderblatt: Privilegium Ottonianum, Mainzer Stiftsfehde, Großer Nordischer Krieg, Richard Wagner, Mata Hari, Kabinett Scheidemann, deutsch-finnisches Abkommen, Luftangriffe auf Dresden, Schlacht um Budapest, Kuba, Kernwaffentest, Rudolf Zenker, RAF,

962: Im Privilegium Ottonianum bestätigt Kaiser Otto I. Papst Johannes XII. die Pippinische Schenkung und die Existenz des Kirchenstaats, verlangt jedoch den Treueeid jedes Papstes gegenüber dem Kaiser. 1465: Kaiser Friedrich III. billigt nach 15 Monaten den Frieden von Zeilsheim, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kalenderblatt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Gedanken zu Dresden

Dresden wollte ich eigentlich nicht behandeln, nachdem ich aber einen Bericht in WeltOnline las, ärgerte ich mich. Es wird ganz offensichtlich Geschichtsklitterung betrieben und ganz selbstverständlich wird Geschichtsrevisionismus mit Neonazismus gleichgestellt. Sollen sie machen und schreiben, was sie wollen, nur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Geschichte | Verschlagwortet mit , ,