Wolfgang Effenberger: Das Jahrhundert des US-Imperialismus

Frühjahrstagung der Landsmannschaft Ostpreußen, Landesgruppe NRW, am 18. März 2017 in Oberhausen mit Autor Wolfgang Effenberger: http://www.ostpreussen-nrw.de/Info/La…

Droht ein neuer Weltenbrand? Zwei Autoren zeigen eindrucksvolle Parallelen zwischen 1914 und 2015 auf – Wolfgang Effenberger/Willy Wimmer: „Wiederkehr der Hasardeure: Schattenstrategen, Kriegstreiber, stille Profiteure. 1914 und heute“:
http://www.preussische-allgemeine.de/…

Willy Wimmer: Ostpreußen ist ein Indikator für das Verhältnis zu Russland:
https://www.youtube.com/watch?v=x7vyi…

„Sie sagten Frieden und meinten Krieg“ – Gerd Schultze-Rhonhof über Kriegsinszenierungen der USA:
https://www.youtube.com/watch?v=HK4YC…

Ein gerechter Kampf gegen die Sklaverei? Warum es im Sezessionskrieg zwischen den Vereinigten und den Konföderierten Staaten von Amerika wirklich ging:
http://www.preussische-allgemeine.de/…

Nato im Kalten Krieg/Über Stay-Behind-Organisationen im Nachkriegsdeutschland:
http://www.preussische-allgemeine.de/…

Die NATO drängt ins Schwarze Meer/Systematisch versucht der Nordatlantikpakt, das seit 1936 geltende Meerengen-Abkommen zu unterlaufen:
http://www.preussische-allgemeine.de/…

Ramstein ermöglicht erst den »Mord«/Höchste deutsche Gerichte müssen sich mit dem von den USA geführten Drohnenkrieg beschäftigen:
http://www.preussische-allgemeine.de/…

Rüsten die USA bewusst den IS auf? Syrische Rebellen haben neue US-amerikanische Panzerabwehrraketen vom Typ BGM-71 TOW erhalten:
http://www.preussische-allgemeine.de/…

Imperiales Gerangel um die Ukraine/Eine Analyse von Hans Heckel:
http://www.preussische-allgemeine.de/…

Paradebeispiel für die US-Strategie/Bilanz der durch den Westen betriebenen gewaltsamen Demokratieverbreitung in Libyen verheerend:
http://www.preussische-allgemeine.de/…

USA immer stärker isoliert/Ob bei der G20-Runde oder dem IWF: Washington stößt auf Widerstand der Schwellenländer:
http://www.preussische-allgemeine.de/…

Wollte Washington Krieg?
http://www.preussische-allgemeine.de/…

Jämmerlicher Vasall/Die BND-Affäre taucht die Bundesrepublik in ein katastrophales Licht:
http://www.preussische-allgemeine.de/…

»America First« erwischt die EU eiskalt/Russland-Sanktionen der USA schaden europäischen Firmen – Erste Insolvenzen in Deutschland:
http://www.preussische-allgemeine.de/…

Nafta sollte der EU eine Lehre sein/Das Nordamerikanische Freihandelsabkommen von 1994 lässt erahnen, was Europa mit TTIP blüht:
http://www.preussische-allgemeine.de/…

PREUSSISCHE ALLGEMEINE ZEITUNG
http://www.preussische-allgemeine.de/
Kritisch, konstruktiv – Klartext für Deutschland

Advertisements
Veröffentlicht unter Deutschland, USA | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

De Niro’s ‘Dark Dirty Secret’ Comes Out After He ‘Sneaks’ Into UN For Showdown With Trump

You just can’t believe everything that liberal media says. Subscribe us now to get the REAL NEWS everyday.
Click Here To Subscribe: https://goo.gl/Jak4Sa

Buy a Tshirt/Mug to support us – https://goo.gl/LF3cGL
Liberal Tears Mug – https://goo.gl/GZg6s9
„WHITE, STRAIGHT, REPUBLICAN, MALE“ Tshirt – https://goo.gl/MzXWaW

Aging actor Robert De Niro mysteriously “sneaked” into the United Nations, looking to grab the headlines on what is President Donald Trump’s big day. Trump was on hand on Monday and Tuesday, addressing the UN’s General Assembly as the United States stands perilously close to nuclear war with North Korea. De Niro made his play for a showdown with Trump, and it all went wrong as his “dark dirty secret” came out instead.

Back in August, De Niro made sure the Emmys turned to a Trump-bashing fest. On August 22nd, The Hill reported, “Robert De Niro tore into President Trump in an interview published this week, calling him a ‘flat-out blatant racist.’ De Niro said, ‘If he was smart, he’d be even more dangerous. He’s dangerous as it is. He’s terrible, and a flat-out blatant racist and doubling down on that, and it’s good that he does because he’s going to sink himself.’”

De Niro continued, “Even at the Emmys it should be a kind of theme in some way — however, you know, balanced it could be so we’re not making it all about that. But at this point, we’re at a crisis in this country with this fool, who never should have gotten into the position that he’s in.”

De Niro’s whistle call to the Hollywood crowd to make the Emmys’ theme “Trump’s a blatant racist” came true on Sunday night, proving De Niro and the Hollywood crowd are working very hard to oust Trump. Then, on Monday, De Niro orchestrated a “hastily put together meeting” at the United Nations.

“Two-time Oscar-winning actor Robert De Niro is at the United Nations to appeal to all countries and organizations to help rebuild the devastated Caribbean island of Barbuda,” reported the Hollywood Reporter, which added, “De Niro spoke Monday at a hastily called meeting on Hurricane Irma.”

Veröffentlicht unter UNO, USA | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Zum Kalenderblatt 24. September/Scheiding: Ferdinand von Schill

Ernst Moritz Arndt gedachte Schills Kampf mit den Worten:

Ja, als die Wucht von Schanden,
Den Nacken Deutschlands bog,
Ist einer aufgestanden,
Der stolz den Degen zog.
Als viele wie Memmen erblichen,
Und kuschten feig und still,
Ist dieser nicht ausgewichen,
Sein Name klingt Schill.
Veröffentlicht unter Kalenderblatt | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

24. September/Scheiding Kalenderblatt: Paracelsus, Sonnenkönig, August der Starke, Schlacht von Heidelberg-Handschuhsheim, Ferdinand von Schill, Uran, Zwei-Kaiser-Treffen, Fünf-Tage-Woche, Gottfried Feder, NVA, Angela Merkel,

1541: gestorben Philipp Theophrast Bombast von Hohenheim, bekannt als Paracelsus, deutscher Arzt

1688: Beginn des 3. Krieges des französischen „Sonnenkönigs“ gegen das schwer von den Türken bedrängte Deutsche Reich.

1706: Während des Großen Nordischen Krieges wird der Altranstädter Friede zwischen Sachsen unter August dem Starken und Schweden unter Karl XII. unterzeichnet. August verzichtet auf die Krone Polens.

1795: Ca. 4.000 Mann kaiserlicher Truppen können in der Schlacht von Heidelberg-Handschuhsheim ein mehr als dreifach stärkeres französisches Aufgebot an Revolutionstruppen zurückschlagen.

1789: Der deutsche Chemiker Martin Heinrich Klaproth gibt vor der Königlich-Preußischen Akademie der Wissenschaften die Entdeckung des Elements Uran bekannt.

1837: Der Kopf von Ferdinand von Schill wird bei Braunschweig beigesetzt

1857: Das Stuttgarter Zwei-Kaiser-Treffen beginnt.

1929: Die sowjetische Regierung verfügt per Dekret, dass ab 1. Oktober eine Woche zu fünf Tagen eingeführt werde. Nach vier Arbeitstagen folgt ein Ruhetag, Samstag und Sonntag werden abgeschafft. Damit soll die Produktivität gesteigert und das herkömmliche durch ein revolutionäres Kalendersystem abgelöst werden.

1941: gestorben Gottfried Feder, deutscher Politiker

1990: Die Nationale Volksarmee der DDR wird aus dem Warschauer Pakt im Hinblick auf die deutsche Vereinigung herausgelöst. Rainer Eppelmann als Minister für Abrüstung und Verteidigung der DDR und der Oberkommandierende im Warschauer Pakt, der sowjetische Armeegeneral Pjotr G. Luschew, unterschreiben in Ost-Berlin ein Protokoll zum Verlassen der militärischen Organisation des Bündnisses.

2002: Angela Merkel wird Fraktionsvorsitzende der CDU/CSU.

Veröffentlicht unter Kalenderblatt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Holen wir uns unser Land – Alternative für uns Deutsche – Konföderation deutscher Staaten

Gegen Zentralismus und Bevormundung

Schluss mit der Parteienherrschaft

Für die staatliche Selbstständigkeit Bayerns und anderer deutscher Länder

Für den Austritt aus der EU

Für strikte außenpolitische Neutralität

Für Selbstverwaltung und Selbstverantwortung, auch der kleinen Organisationseinheiten

Freie Menschen bestimmen und verantworten ihr Leben selbst

Interessiert? Hier mehr über die Alternative für deutsche Staaten lesen.

Veröffentlicht unter Bayern, Deutschland | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Bundestagswahl 2017

Dieses Mal werde ich wieder die CSU wählen. Aus taktischen Gründen, ich weiß was die CSU ist, wer in der CSU ist und was ich von ihr zu erwarten habe und was nicht. Das ist eigentlich schon sehr viel.

Meine Gründe CSU zu wählen. Die CSU ist eine bayerische Partei, die Funktionäre aller Ebenen sind in der Regel ortsansässige Leute. Das allein hilft noch nicht viel, das sind andere auch. Aber die Spitzenfunktionäre sind ebenfalls Bayern und nicht irgendwelche Zugereisten oder vorgesetzte Leute aus anderen Bundesländern die woanders zu Hause sind oder nur dort ansässig werden wo sich lohnende Politposten auftun. Auf die kann ich gerne verzichten.
Wenn im Wirtshaus oder anderenorts von unsereins geschimpft wird, kann ich mir sicher sein, dass dies Politfunktionären verschiedener Ebenen zugetragen wird und diese somit unsere Stimmung ganz gut mitbekommen. Da diese gerne ihre Posten und Pöstchen behalten, haben wir Bayern sozusagen einen kleinen, direkten Einfluss, den uns andere Parteien nicht bieten.
Der nächste Vorteil ist noch, dass die CSU breit aufgestellt ist und viele Mitglieder der örtlichen Honoration angehören. Sprich, die haben im Rahmen der Möglichkeiten die diese Republik bietet größtmöglichen Raum und Eiinfluss um zu wirken. Darüber hinaus bleibt auch ihnen die Möglichkeit der Einflussnahme verwehrt. Wer mehr verspricht, lügt oder  blickt nicht durch.

In früheren Jahren habe ich Bayernpartei oder NPD gewählt (Was mir einige Leser übel nahmen, als ich dies bei der letzten Wahl empfahl, das kann mir mit meinem heutigen „Outing“ auch wieder geschehen).
Die Bayernpartei auf Bundesebene zu wählen ist sinnlos, ebenso die Proteststimme an die NPD.
Die AfD wähle ich nicht, auch nicht mit meiner Proteststimme, da sie nicht anders ist als die CDU vor vielleicht 10 oder 15 Jahren. Politische Einflussnahme wird ihr über die Oppositionsrolle hinaus verwehrt bleiben, falls sie eines fernen Tages doch in Amt und Würden kommen sollte, wird sie nicht anders entscheiden als die heutigen Systemparteien.
Wenn ich die Alt-CDU wählen möchte, dann kann ich auch die CSU wählen und somit ein Fünkchen politischen Einfluss ausüben.
Wer weiß außerdem schon, welche Versprechungen die AfD halten wird und welche nicht, welche Wahlversprechen dem politischen Drecksgeschäft geopfert werden?
Mehr als glauben bleibt da nicht. Bei der CSU weiß ich was ich habe und bekomme.
Als Bayer habe ich diese einzigartige Möglichkeit eine „regionale“ Bundespartei zu wählen, eine Möglichkeit die anderen deutschen Landsmännern verwehrt bleibt. Vielleicht solltet ihr mal darüber nachdenken, ob ihr die CDU (was davon noch brauchbar ist) verörtlichen könnt. Dies wäre ein Weg weg vom Zentralismus und seinen Fehlern und ein Weg hin zur direkten politischen Einflussnahme, wenn auch nur in geringem Maße.

„Der Spatz in der Hand, ist mir lieber als die Taube auf dem Dach.“ 

oder

„Das eine tun und das andere nicht lassen.“

Eines möchte ich noch abschließen anmerken. Diese Wahl ist keine Schicksalswahl, wie es gerne von interessierter Seite propagiert wird.  Wenn man so möchte ist jede Wahl eine Schicksalswahl. So wie diese Republik langsam aber stetig dahin verändert wurde, wo sie heute steht, so kann sie unter Umständen auch wieder langsam aber stetig verändert werden und zwar in dem Sinne, wie sie uns gefällt. Aber und das möchte ich ausdrücklich betonen, nur in dem Rahmen der uns zugestanden wird.
Blicken wir noch in die USA, Trump hat vieles erreicht, aber nicht die Macht errungen. Er hat eine Position errungen, mit Hilfe der Wähler, von der aus er die Macht angreifen und ihr gefährlich werden kann. Diese Position gilt es zu erringen, zu halten und auszubauen.
Mein Mosaiksteinchen auf diesem Weg dorthin ist die Stärkung der CSU, die immer noch einen guten Kern hat.

PS:
Gestern Abend sah ich einen Ausschnitt von der Merkel-Rede auf dem Marienplatz. Es lohnt nicht auf den Inhalt einzugehen. Was aber, außer Merkel, nervte war das gellende Pfeifkonzert und andere Störaktionen.
Normalerweise ist dies ein Verhalten und Kampfmittel der Linken, in diesem Fall war links und rechts an dieser Aktion beteiligt.
Dazu möchte ich nur eines sagen, das ist ein Verhalten des Pöbels und ich werde solche Aktionen keinesfalls unterstützen und ich pfeife auf diese Krakeeler.
Auf der einen Seite weinerlich werden, wenn die Antifa und andere Versammlungen  der rechten Seite stören, auf der anderen Seite denselben Mist verzapfen.
Nein, diese Leute können mir gestohlen bleiben. Auch sie sind nur nützliche Idioten, ohne Hirn und Verstand. Nützen tun sie der Sache nicht, ganz im Gegenteil, sie schrecken ab.

Veröffentlicht unter Bayern, CDU, CSU, Deutschland, Parteien, Politik | Verschlagwortet mit | 4 Kommentare

Lied des Zigeuners

Ich kenne Europas Zonen
vom Ural bis westlich Paris.
Die Händel der großen Nationen
der Klassen und Konfessionen
sind für mich nur fauler Beschiss
Ich bin ein gemeiner, zerlumpter Zigeuner
ich habe keine Heimat, kein Geld
nur mein Pferd und die sonnige Welt

Ich streifte von Hollands Grachten
bis weit in das russische Reich.
Ich konnte die Menschen betrachten
und lernte sie gründlich verachten
denn im Grunde sind alle gleich:
Sie schreien „Gemeiner, zerlumpter Zigeuner!“
sie messen unsern Wert nur nach Geld
mich, mein Pferd und die sonnige Welt

Sie fragten nach meinen Papieren –
ich streckte die Zunge heraus.
Sie wollten mich nummerieren
in Büchern und Listen führen,
doch ich lachte sie einfach aus.
Ich bin ein gemeiner, zerlumpter Zigeuner,
doch Freiheit ist besser als Geld
für mich und die sonnige Welt

Text: (akela) Jean Portier
Musik: Dietmar Janz

Veröffentlicht unter Deutschland | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen