16. Dezember/Julmond Kalenderblatt: Ferdinand I., Schlesische Kriege, von Blücher, Kolberg, Ludwig van Beethoven, Napoleons Grande Armée, Buren, Wilhelm Grimm, Südafrikanische Republik, Mutterkreuz, Berlin, Ardennenoffensive, Baden-Württemberg, Zionismus, Operation Desert Fox, illegale Parteispenden

1526: Der Habsburger Ferdinand I. wird von den Ständen in Preßburg zum König von Ungarn gewählt.

1740: Der preußische König Friedrich der Große lässt das zur österreichischen Monarchie gehörende Schlesien besetzen. In der Folge beginnen die Schlesischen Kriege als Teil des Österreichischen Erbfolgekrieges.

1742: geboren Gebhard Leberecht von Blücher, preußischer Generalfeldmarschall

1761: Nach viermonatiger Belagerung kapituliert die preußische Festung Kolberg wegen Hungersgefahr im Siebenjährigen Krieg gegenüber russischen Truppen.

1770: geboren Ludwig van Beethoven, deutscher Komponist

1812: Die geschlagenen Reste von Napoléons Grande Armée überqueren die Memel und erreichen Ostpreußen. Nur 18.000 von ehemals 400.000 Soldaten haben Napoléons Russlandfeldzug und die Flucht vor den nachrückenden russischen Verbänden überlebt.

1838: Die Buren unter Andries Pretorius besiegen die Zulu von König Dingane in der Schlacht am Blood River. Das ermöglicht in der Folge die Gründung der Burenrepublik Natalia.

1859: gestorben Wilhelm Grimm, deutscher Sprachwissenschaftler und Märchensammler

1880: Die Burenrepublik Transvaal erklärt unter dem Namen Südafrikanische Republik ihre Unabhängigkeit von Großbritannien.

1938: In Deutschland wird als Auszeichnung für kinderreiche Mütter das Mutterkreuz eingeführt. Die ersten Verleihungen finden am 21. Mai 1939 statt.

1943: Englische Bomber greifen Berlin an und werfen 1.815 t ihrer tödlichen Fracht auf die Stadt.

1944: Im Zweiten Weltkrieg beginnt an der Westfront die Ardennenoffensive, mit der die deutsche Wehrmacht vergeblich versucht, die alliierten Streitkräfte zurückzuwerfen. Gleichzeitig beginnt das Unternehmen Greif, mit dem Verwirrung hinter den amerikanischen Linien gestiftet werden soll.

1951: In Württemberg-Baden, Baden und Württemberg-Hohenzollern stimmen die Wahlberechtigten mit überwältigender Mehrheit in einer Volksabstimmung für die Vereinigung der drei Länder zu einem Bundesland. Das Bundesland Baden-Württemberg wird daraufhin am 25. April 1952 gegründet.

1991: Die umstrittene Resolution 3379 der UN-Generalversammlung vom 10. November 1975, die unter anderem Zionismus als eine Form von Rassismus einstuft, wird nach erneuter Abstimmung zurückgenommen.

1998: Die Operation Desert Fox im Irak beginnt. US-amerikanische und britische Truppen starten ein viertägiges Bombardement militärischer Ziele in der Hauptstadt Bagdad und im übrigen Irak.

1999: Der frühere Bundeskanzler und CDU-Vorsitzende Helmut Kohl räumt ein, dass er in der CDU-Spendenaffäre insgesamt 2,1 Millionen DM illegale Parteispenden im Verlauf mehrerer Jahre angenommen und an die CDU weitergegeben hat. Die Namen der Spender gibt der Politiker unter Berufung auf das ihnen von ihm gegebene Ehrenwort nicht preis.

Über Gerhard Bauer

Mittsechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler, nun wird taktisch entschieden. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter Kalenderblatt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.