Hoffmann: Es geht nicht ums Klima, es geht um die totale Veränderung der Gesellschaft | ET im Fokus

Ich meine, die Öffentlichkeit hat einen Anspruch darauf, zu erfahren, was in dieser Republik geschieht. In einer freiheitlichen Gesellschaft ist dieser Anspruch nichts Besonderes, sondern Normalität. #Klima #Veränderung #Hoffmann

Über Gerhard Bauer

Mittsechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler, nun wird taktisch entschieden. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Gesellschaft, Politik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Hoffmann: Es geht nicht ums Klima, es geht um die totale Veränderung der Gesellschaft | ET im Fokus

  1. alphachamber schreibt:

    Deutsche hoeren lieber auf diejenigen, fuer die Vernunft ein NS-Wort ist, aber rot-gruener Schwachsinn und die manipulierten Gehirnfuerze einer minderjaehrigen Behinderten das Credo.

  2. Gerhard Bauer schreibt:

    Das hätten die Rot-Grünen gerne.
    Die Wirklichkeit aber sieht anders aus:
    https://deutscheseck.wordpress.com/2019/12/13/weltwoche-daily-12-12-2019/
    Rekordflugjahr, Rekordzulassung bei SUVs (dem Teufelszeug) etc.

    Ähnlich dürfte es auch in der BRD aussehen (interessant wird es zum Ende hin):

    Das Gewissen beruhigen, mehr ist der Wahlerfolg der Grünen nicht. Wird erkannt werden, was dahinter steckt und das ist nur eine Frage der Zeit, einer kurzen Zeit wie ich meine, ist der Spuk zu Ende und nur noch ein paar linke Kasperl werden um die Klimakuh hüpfen.
    Das ändert natürlich nichts an der Agenda der UNO/EU und sonstiger Internationalisten.

Kommentare sind geschlossen.