12. November/Nebelung Kalenderblatt: Bonn, von Scharnhorst, Erster Anglo-Afghanischer Krieg, Schwarz-Rot-Gold, Teilung Afghanistans, Bayerische Volkspartei, Deutschösterreich, Trotzki, Reichstagswahlen, Lex Krupp, Schlachtschiff Tirpitz, Tokioter Prozesse, Wiederbewaffnung, Schießbefehl,

1673: Festungskommandant Daniel Dietrich von Landsberg zu Erwitte kapituliert nach der Belagerung von Bonn im Holländischen Krieg. Die Franzosen büßen damit ihren Versorgungsweg über den Rhein in das Gebiet der Republik der Sieben Vereinigten Provinzen ein.

1755: geboren Gerhard Johann David von Scharnhorst, preußischer General

1841: Während des Ersten Anglo-Afghanischer Kriegs beginnt die Belagerung von Dschalalabad.

1848: Die Frankfurter Nationalversammlung verabschiedet das Gesetz betreffend einer deutschen Kriegs- und Handelsflagge, das erstmals die Farben Schwarz-Rot-Gold als nationales Symbol vorschreibt.

1893: Der Außenminister der Britisch-Indischen Verwaltung, Sir Henry Mortimer Durand, setzt Teilung Afghanistans durch, um die indischen Besitztümer der Briten nach Westen hin zu sichern. Die Durand-Linie bildet bis heute die Ostgrenze Afghanistans.

1918: Die Bayerische Volkspartei (BVP) wird in Regensburg gegründet

1918: In Wien endet mit der Ausrufung der Republik Deutschösterreich die rund 600-jährige Herrschaft der Habsburger über Österreich.

1927: Leo Trotzki wird aus der KPdSU ausgeschlossen, was Josef Stalin zum uneingeschränkten Herrscher über die Sowjetunion macht

1933Reichstagswahlen,  sowie eine „Volksabstimmung über den Austritt Deutschlands aus dem Völkerbund“.

1943: In einem als Lex Krupp bekannten Führererlass verfügt Adolf Hitler die Umwandlung des Unternehmens Friedrich Krupp AG in eine Personengesellschaft mit besonders geregelter Nachfolge. Die Familie erspart sich dadurch Erbschaftsteuer.

1944: Das größte deutsche Schlachtschiff Tirpitz, wird im Zweiten Weltkrieg bei Tromsoe (Nordnorwegen) von britischen viermotorigen Lancaster-Bombern mit 5,4-Tonnen Bomben angegriffen und zum Kentern gebracht. Dabei kommen 1.204 Besatzungsmitglieder ums Leben.

1948: In den Tokioter Prozessen werden führende Personen der japanischen Armee wegen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit verurteilt. Die sieben Todesurteile werden am 23. Dezember vollstreckt.

1955: Die ersten 101 Rekruten der Bundeswehr beginnen ihren Dienst.

1992: Erich Honecker und fünf andere SED-Größen stehen wegen des Schießbefehls an der innerdeutschen Grenze vor Gericht.

Über Gerhard Bauer

Sechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter Kalenderblatt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.