4. Oktober/Gilbhart Kalenderblatt: Otto von Braunschweig, Magdeburg, Gregorianischer Kalender, Schlacht bei Wittstock, Franz I. Stephan, Friederike Krüger, Freiherr vom Stein, Graf Yorck von Wartenburg, Mathilde Ludendorff, DDR- Flüchtlinge,

1209: Otto IV. von Braunschweig wird nach dem Deutschen Thronstreit von Papst Innozenz III. zum römisch-deutschen Kaiser gekrönt.

1550: Kurfürst Moritz von Sachsen beginnt mit der Belagerung der in die Reichsacht erklärten Stadt Magdeburg, welche die Annahme des Augsburger Interims verweigert.

1582: In den katholischen Ländern wird der Gregorianische Kalender Papst Gregors XIII. eingeführt, so dass dem 4. Oktober anderntags der 15. Oktober folgt.

1636: In der Schlacht bei Wittstock während der letzten Phase des Dreißigjährigen Krieges besiegen die Schweden das Heer der Kaiserlichen und Sachsen.

1745: Franz I. Stephan, der Ehemann Maria Theresias, wird in Frankfurt am Main zum Kaiser gekrönt.

1789: geboren Friederike Krüger, erste Frau, die das Eiserne Kreuz erhält

1807: Der Reformer Heinrich Friedrich Karl Freiherr vom Stein wird in Preußen zum leitenden Minister ernannt.

1830: gestorben Johann David Ludwig Graf Yorck von Wartenburg, preußischer Feldmarschall

1877: geboren Mathilde Ludendorff, deutsche Lehrerin und Ärztin.

1933: Das Schriftleitergesetz im Deutschen Reich definiert den Journalismus als eine vom Staat geregelte Aufgabe.

1989: Bei der Durchfahrt von DDR-Flüchtlingen aus der Prager Botschaft der Bundesrepublik in die BRD kommt es am Dresdner Hauptbahnhof zu schweren Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und Polizei.

Über Gerhard Bauer

Mittsechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler, nun wird taktisch entschieden. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter Kalenderblatt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.