Antifa pussy tries to get sassy with a cop.

https://www.bitchute.com/video/3jwHg3Sh7Mer/

 

Über Gerhard Bauer

Sechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter USA abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Antifa pussy tries to get sassy with a cop.

  1. Notwende schreibt:

    The one and only language they‘ll ever understand…

    • Gerhard Bauer schreibt:

      If it is necessary we could spell it very slowly and intensely.
      Oda wia sogt ma in Oidbaian: „Kriagts a Fotzn, dass´d moanst an Grafn sei gresta Ochs hod de gstessn.“
      Für Nichtbayern: „Du bekommst eine Schelle, dass Du meinst, der größte Ochse des Grafen hätte Dich gestoßen.“
      Des wirkt aba bei weitem ned so, auf Bairisch kimmts aus´m tiafsten Herzn.

      • Notwende schreibt:

        Wohl wahr!
        Leider gibt es unter der Normalbevölkerung immer noch viel zuviele Zeitgenossen, die sich lieber zurückziehen, als solch einer Kanaille eine… äh.. zu betonieren 😂

  2. Gerhard Bauer schreibt:

    Otto Normallverbraucher hat mit diesen Typen normalerweise auch wenig zu tun.
    Aber manchmal wünschte ich mir auch etwas mehr Mut. Nicht nur im politischen Bereich sondern im „normalen“ Alltagsleben. Z. B. wenn Flaschen zerschmissen werden o. ä.. Aber das hat natürlich auch mit unserer Rechtssprechung etc. zu tun. man ist ja gleich der Provokateur und bekommt im Falle einer Auseinandersetzung nicht unbedingt Recht und muss gar noch Strafe oder Schmerzensgeld zahlen.
    Vor kurzem habe ich ein paar Burschen, einen Deutschen und zwei Dunkelpigmentierte, einer davon mit Talibanmatratze, vom Inn vertrieben als sie dort randalierten. Allerdings nur unter Androhung der Polizei, wobei der mit der Matratze im Gesicht, sofort umschaltete und die beiden anderen mit sich zog. Die beiden anderen, vor allem der Nichtbarttragende, wahrscheinlich ein traumatisierter Kriegsflüchtling, hätte sich gerne mit mir angelegt. Natürlich nur im Rudel.

Kommentare sind geschlossen.