13. Februar/Hornung Kalenderblatt: Privilegium Ottonianum, Mainzer Stiftsfehde, Großer Nordischer Krieg, Richard Wagner, Mata Hari, Kabinett Scheidemann, deutsch-finnisches Abkommen, Luftangriffe auf Dresden, Schlacht um Budapest, Kuba, Kernwaffentest, Rudolf Zenker, RAF,

962: Im Privilegium Ottonianum bestätigt Kaiser Otto I. Papst Johannes XII. die Pippinische Schenkung und die Existenz des Kirchenstaats, verlangt jedoch den Treueeid jedes Papstes gegenüber dem Kaiser.

1465: Kaiser Friedrich III. billigt nach 15 Monaten den Frieden von Zeilsheim, der einen Schlussstrich unter die Mainzer Stiftsfehde zieht.

1706: In der Schlacht bei Fraustadt gelingt den Schweden unter Carl Gustaf Rehnskiöld im Großen Nordischen Krieg ein großer Sieg über das sächsisch-russische Heer, das von Johann Matthias von der Schulenburg kommandiert wird.

1883: gestorben Richard Wagner, deutscher Komponist

1917: In einem Pariser Hotel wird Mata Hari wegen Spionage für Deutschland verhaftet.

1919: Das Kabinett Scheidemann übernimmt vom bislang als Reichsregierung fungierenden Rat der Volksbeauftragten die Amtsgewalt in Deutschland.

1942: Deutsche und finnische Regierungsvertreter unterzeichnen in Helsinki ein Abkommen über den Austausch von Lebensmitteln gegen Rohstoffe.

1945: Am Faschingsdienstag beginnen alliierte Luftangriffe auf Dresden, die drei Tage dauern werden. Bei den Luftangriffen mit Flächenbombardement und dem darauf folgenden Feuersturm kommen über eine Viertelmillion Deutsche ums Leben.

1945: Die Schlacht um Budapest endet im Zweiten Weltkrieg mit der Kapitulation der restlichen deutschen Einheiten, nachdem einige Stunden zuvor ein Ausbruchsversuch aus der von der Roten Armee eingekesselten Stadt misslang.

1959: Nach dem Sieg der Revolutionäre über das Batista-Regime auf Kuba übernimmt Fidel Castro das Amt des Ministerpräsidenten.

1960: Frankreich führt seinen ersten Kernwaffentest im algerischen Teil der Sahara beim Ort Reggane durch.

1969: Professor Rudolf Zenker nimmt in München die erste Herztransplantation in der BRD vor.

1991: Die Rote Armee Fraktion beschießt die US-amerikanische Botschaft in Bonn. Es wird jedoch niemand verletzt.

Über Gerhard Bauer

Sechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter Kalenderblatt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.