Zum Kalenderblatt: 2. Januar/Hartung: Woanders gelesen: Nürnberg 2. Januar 1945

Bis zu jenem Tag galt Nürnberg als eine der schönsten Städte Europas. In den Abendstunden des 2. Januars 1945 warfen 521 Bomber der britischen RAF innerhalb einer halben Stunde 6000 Sprengbomben und eine Million Brandbomben ab. Die Stadt hatte bei diesem Angriff über über 2000 Tote, mehr als 3000 Verletzte und 100.000 Obdachlose zu beklagen. 4553 Häuser wurden zerstört, die Nürnberger Altstadt war fast vollständig ruiniert, die Stadt als Ganzes schwer beschädigt.
Meine Großeltern erzählten mir, dass man in dieser Nacht noch in ihrer Heimat im Böhmerwald den Feuerschein der brennenden Stadt sehen konnte.

Es ist auch eine meiner frühesten Kindheitserinnerungen, als ich 1952 mit meinem Vater Nürnberg besuchte und die verbliebenen Ruinen sah. 7 Jahre nach dem Krieg musste man sich noch zwischen Schutthalden und rauchgeschwärzten Mauerresten seinen Weg suchen. Es fuhr schon wieder die Straßenbahn und beim Fahren glitten die Wundmale der Zerstörung wie in einem bizzaren Panoptikum an uns Betrachtern vorbei.

 

Nürnberg wurde wieder aufgebaut und zum Glück konnte der Charakter der alten Stadt einigermaßen bewahrt oder wiederhergestellt werden.
Kaum etwas scheint heute noch an das Verbrechen der Alliierten in den letzen Kriegswochen zu erinnern.

http://altmod.de/?p=3718

Über Gerhard Bauer

Sechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter Bayern, Deutschland, Geschichte, Kalenderblatt, Video abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.