25. Dezember/Julmond Kalenderblatt: Karl der Große, Karl der Kahle, Otto II., Otto III., Goldene Bulle, Verbot von Weihnachtsfeierlichkeiten, Schwedisch-Brandenburgischer Krieg, Belagerung von Wien, Sendlinger Mordnacht, Frieden von Dresden, Schlacht um Budapest, Pol Pot, Nikolaus Ceaucescu, Sowjetunion,

800: Karl der Große wird in der Peterskirche in Rom von Papst Leo III. zum Kaiser gekrönt.

875: Karl der Kahle wird in Rom von Papst Johannes VII. zum Kaiser gekrönt.

967: Otto II. wird in Anwesenheit seines Vaters Otto I. von Papst Johannes XIII. zum Mitkaiser im Heiligen Römischen Reich gekrönt.

983: Otto III. wird in Aachen zum deutschen König gekrönt. 996 wird er Kaiser des Heiligen Römischen Reiches.

1356: In Metz verkündet Kaiser Karl IV. die letzten Kapitel der Goldenen Bulle, mit der die Krönung der römisch-deutschen Könige und Kaiser geregelt wird und kurfürstliche Privilegien festgeschrieben werden.

1644: Ein Beschluss des englischen Parlaments verbietet Weihnachtsfeierlichkeiten in England.

1675: Mit dem Einfall der schwedischen Armee in die militärisch ungesicherte Mark Brandenburg beginnt der Schwedisch-Brandenburgische Krieg. Dieser weitet sich nach weiteren Kriegserklärungen durch mit Brandenburg verbündete europäische Mächte zu einem nordeuropäischen Konflikt aus und wird erst 1679 beendet.

1683: Nach der fehlgeschlagenen Belagerung von Wien wird Großwesir Kara Mustafa, der Befehlshaber des osmanischen Heeres, auf Geheiß von Sultan Mehmet IV. erdrosselt.

1705: In der Sendlinger Mordweihnacht werden mehr als 1.000 bayrische Aufständische nach Niederlegung ihrer Waffen durch österreichische Besatzungstruppen Kaiser Josephs I. bei Sendling niedergemetzelt. Damit endet in der Folge auch das demokratische Experiment des Braunauer Parlaments.

1745: Mit dem Frieden von Dresden zwischen Preußen, Österreich und Sachsen endet der Zweite Schlesische Krieg, Teil des Österreichischen Erbfolgekrieges. Preußen behält Schlesien, im Gegenzug anerkennt Friedrich II. dafür Franz I. Stephan als deutschen Kaiser.

1944: Die Rote Armee hat Budapest im Zweiten Weltkrieg völlig eingeschlossen. Damit beginnt die bis zum 13. März dauernde verbissen geführte Schlacht um Budapest.

1978: Vietnamesische Truppen marschieren in Kambodscha ein, um Pol Pot zu vertreiben.

1989: In Rumänien werden nach der Revolution der ehemalige Staatspräsident Nicolae Ceaușescu und seine Frau Elena nach dem Urteil eines Militärgerichts hingerichtet.

1991: Mit der Auflösung der Sowjetunion tritt auch Michail Gorbatschow von seinem Posten als deren Präsident zurück. Gleichzeitig gewinnt Georgien seine staatliche Souveränität.

Über Gerhard Bauer

Sechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter Kalenderblatt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.