Ostfront animiert: 1941 – 1942

Im Sommer des Jahres 1941 war die deutsche Armee die stärkste in Europa und machte sich bereit ihre Überlegenheit zum Besiegen der Sowjet Union in einer dreimonatigen Blitzkampange zu nutzen. Die Sowjets wiederum bereiteten sich auf einen langen Krieg vor und hatten eine starke kriegsbasierte Wirtschaft aufgebaut, aber die Modernisierung und die Vergrößerung der roten Armee war immer noch voll im Gange, auch waren ihre Methoden und ihre Organisation noch nicht vollständig im Kampf getestet worden. Kann die Wehrmacht der Sowjet Union genug Schaden um eine rechtzeitige Erholung ihrer Kräfte zu verhindern oder kann die Sowjet Union lange genug durchhalten bis ihre Langzeitvorteile einen großen Einfluss auf den Krieg haben ?

Symbole: https://drive.google.com/open?id=1FVG…

Hauptquellen für Befehle und Frontlinienpositionen: http://www.wwii-photos-maps.com/ http://www.rkka.ru/imaps.htm http://bdsa.ru/ Bei 80% der Abteilung OOB und 95% von Korps OOB welche im Video gezeigt wurden kann angenommen werden das diese korrekt sind(stellenweise, wo es nicht vereinfacht ist)

Trupp und POW Nummern: http://www.operationbarbarossa.net/ https://en.wikipedia.org/wiki/German_… Karte: Terrain Europa: Elevation map of Europe – European Environment Agency.

Außerhalb Europas: https://maps-for-free.com/ Infrastruktur: USSR: Europa 1:2,500,000 Deutsche Heereskarte: Europäische Russland. 1943. Andere: Britische: 1944 1:12000,000 Karten von Europa Nerves Kevin MacLeod (incompetech.com)

Licensed under Creative Commons: By Attribution 3.0 Licensehttp://creativecommons.org/licenses/b…

Über Gerhard Bauer

Sechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Geschichte abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Ostfront animiert: 1941 – 1942

  1. Schon Ludwig schreibt:

    OHNE die LIEFERUNGEN der USA wäre der Bolschewismus am ENDE gewesen ..aber da hätten die Pestkinder nicht MILLIARDEN verdient…

Kommentare sind geschlossen.