18. Oktober/Gilbhart Kalenderblatt: Schlacht von Assandun, Robert Guiskard, Würzburg, Zweiter Aachener Frieden, Wartburgfest, Allgemeine Deutsche Burschenschaft, Walhalla, Zweiter Opiumkrieg, Deutsch-Französischer Krieg, Windhuk, Bonn, Deutscher Herbst, Egon Krenz,

1016: Die Schlacht von Assandun endet siegreich für ein dänisches Heer unter Knut dem Großen gegenüber angelsächsischen Verteidigern unter König Edmund II. Im Friedensschluss fallen alle anderen Territorien bis auf Essex an die dänischen Eroberer.

1081: In einer Schlacht bei Durrës (im heutigen Albanien) siegen die Normannen unter Robert Guiskard über die Byzantiner unter Kaiser Alexios Komnenos.

1631: Die Schweden unter König Gustav II. Adolf erobern im Dreißigjährigen Krieg Würzburg und seine Festung Marienberg.

1748: Mit dem Zweiten Aachener Frieden wird der Österreichische Erbfolgekrieg beigelegt und der Status vor dem Krieg im Großen und Ganzen wiederhergestellt. Österreich muss jedoch einige Gebiete an Italien abtreten und Preußen behält Schlesien.

1817: Etwa 500 studentische Vertreter deutscher Universitäten treffen sich aus Protest gegen das ihrer Ansicht nach reaktionäre politische System zum Wartburgfest in Eisenach.

1818: In Jena erfolgt die Gründung der Allgemeinen Deutschen Burschenschaft als Vertretung der Studenten aus 14 deutschen Hochschulen.

1842: Die Walhalla bei Donaustauf wird eingeweiht.

1860: Die Pekinger Konvention beendet den Zweiten Opiumkrieg. Das unterlegene China muss den Hafen Tianjin für den Seehandel öffnen und Reparationszahlungen leisten. Gleichzeitig beginnen die Siegermächte Großbritannien und Frankreich als Vergeltungsmaßnahme mit der systematischen Zerstörung des Alten und des Neuen Sommerpalastes in Peking.

1870: In der Schlacht bei Châteaudun im Deutsch-Französischen Krieg setzen sich die Deutschen im Häuserkampf durch und besiegen Truppenteile der französischen Loirearmee.

1890: Curt von François legte den Grundstein für die Stadt Windhuk in Deutsch-Südwestafrika.

1944: Der erste schwere Luftangriff auf die Stadt Bonn verwüstet die Innenstadt vollständig.

1977: Deutscher Herbst:

1989: Egon Krenz löst Erich Honecker als Staats- und Parteichef der DDR ab, nachdem dieser „aus gesundheitlichen Gründen“ von seinen Ämtern zurückgetreten ist. In seiner Antrittsrede prägt er den Begriff Wende.

Über Gerhard Bauer

Sechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter Kalenderblatt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.