17. Oktober/Gilbhart Kalenderblatt: Ortenburg, Erster Koalitionskrieg, Bessemer-Verfahren, Antiqua-Fraktur-Streit, Elsaß-Lothringen,

1563: Graf Joachim von Ortenburg führt in seiner kleinen Reichsgrafschaft, welche mitten in Altbayern liegt, die Reformation ein.

1797: Der von Napoleon Bonaparte diktierte Frieden von Campo Formio zwischen Frankreich und dem Heiligen Römischen Reich beendet den Ersten Koalitionskrieg und regelt die politischen Verhältnisse in Oberitalien neu. In einem geheimen Zusatzabkommen muß Kaiser Franz II. Joseph den Rhein als Frankreichs Ostgrenze anerkennen.

1855: Das von Henry Bessemer erdachte Bessemer-Verfahren, das die Stahlproduktion erleichtert, wird patentiert.

1911: Im Antiqua-Fraktur-Streit entscheidet sich der deutsche Reichstag mit 75% der Stimmen gegen die Einführung der Antiqua als Amtsschrift. Die Frakturschrift bleibt damit weiterhin Amtsschrift im Deutschen Reich.

1919: Das Reichsland Elsaß-Lothringen des deutschen Kaiserreiches wird von Frankreich annektiert

Advertisements

Über Gerhard Bauer

Sechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter Kalenderblatt abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.