Wahl in Bayern – Totgesagte leben länger

Ich schätze mal es wird der CSU etwas nass in die Schuhe gehen aber der Wunschregierungspartner der gleichgerichteten Presse, die Grünen, werden nicht in die Regierung kommen. Ob´s zur Alleinregierung reichen wird kann ich nicht einschätzen. Einige meiner Bekannten, CSU-Wähler, werden dieses Mal AfD wählen um das System Merkel zu schädigen, der andere Teil bleibt treu bei der CSU. So auch ich.
Vor einigen Jahren kündigte ich der CSU meine Gefolgschaft in Form der Stimmabgabe, nun aber, wie auch schon bei der letzten Wahl, werde ich wieder die CSU wählen.
Aber nur aus taktischen Gründen. Vieles an der CSU gibt es zu kritisieren, bei vielen Schweinerein hat sie mitgemacht oder tatenlos zugeschaut. Nun aber stellt sie sich einigermaßen auf die Beine und dies muss honoriert werden, ihr muss der Rücken gestärkt werden. Das mache ich mit meiner Stimmabgabe und der in vielen Einzelgesprächen und Diskussionen erfolgten Werbung die CSU zu wählen.

Zudem ist die CSU der letzte Rest der Eigenständigkeit Bayerns, auch dies ein Grund für mich die CSU zu wählen und keine gesamtdeutsche, zentralistische Partei.

 

Über Gerhard Bauer

Sechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter Bayern, CSU veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.