30. September/Scheiding Kalenderblatt: Ritterturnier, Straßburg, Schlacht bei Soor, Karl Stülpner, Leopold II., Otto von Bismarck, Fritz von Opel, Heinz Guderian, Nürnberger Prozess, Luftbrücke, Mordechai Vanunu, Mohammed-Karikaturen,

1484: In Ingolstadt findet das letzte große Ritterturnier auf deutschem Boden statt.

1681: Durch einen tückischen Überfall bringen die Truppen des französischen Königs Ludwig XIV. die alte deutsche Reichsstadt Straßburg in ihre Hand.

1745: In der Schlacht bei Soor während des Zweiten Schlesischen Krieges, besiegen die Preußen unter Friedrich II. die miteinander verbündeten Österreicher und Sachsen.

1762: Karl Stülpner, erzgebirgischer Volksheld wird in Scharfenstein geboren.

1790: Leopold II. wird in Frankfurt am Main zum römisch-deutschen Kaiser gewählt.

1857: Hermann Sudermann (Lebensrune.png 30. September 1857 in Matzicken, Kreis Heydekrug, Ostpreußen; Todesrune.png 21. November 1928 in Berlin) war ein deutscher Schriftsteller und Bühnenautor. Er hinterließ 30 Dramen, 8 Romane, 9 Novellen und seine Autobiographie „Das Bilderbuch meiner Jugend“ (1923). Einige Novellen dienten als Vorlage erfolgreicher Filme. So auch „Die Reise nach Tilsit“. Er galt neben Gerhart Hauptmann als führender Dramatiker des deutschen Naturalismus. Er war ein Unterzeichner des Aufrufs an die Kulturwelt am Beginn des Ersten Weltkrieges gegen Deutschland.

1862: In einer Rede vor der Budgetkommission des Abgeordnetenhauses äußert Preußens Ministerpräsident Otto von Bismarck die Überzeugung, daß Eisen und Blut die großen Fragen der Zeit entscheiden und will eine Heeresreform durchsetzen.

1929: Über dem Flughafen Frankfurt-Rebstock fliegt Fritz von Opel als erster Mensch mit einem raketenbetriebenen Flugzeug und stürzt ab.

1941: Mit dem Angriff der Panzergruppe 2 unter Generaloberst Heinz Guderian beginnt die „Operation Taifun“, die deutsche Offensive zur Einnahme von Moskau.

1942: Hans-Joachim „Jochen“ Walter Rudolf Siegfried Marseille, genannt Stern von Afrika, (Lebensrune.png 13. Dezember 1919 in Berlin-Charlottenburg; Todesrune.png 30. September 1942 südl. Sidi-Abd-el-Rahman, Ägypten) war deutscher Jagdflieger, Hauptmann und Fliegeras im Zweiten Weltkrieg. Der Fliegeroffizier erreichte 158 bestätigte Abschüsse bei 388 Feindflügen.

1946: Im Nürnberger Prozess gegen die Regierung des Dritten Reiches beginnt die „Urteilsverkündung“. Sie wird am folgenden Tag fortgesetzt.

1949: Die Luftbrücke in das blockierte Berlin, die am 26. Juni 1948 eingerichtet worden war, endet. Ein letztes Flugzeug der US-amerikanischen Luftwaffe landet, eine Woche später stellen auch die Engländer den Flugbetrieb ein.

1986: Der israelische Nukleartechniker Mordechai Vanunu, ehemaliger Mitarbeiter des Negev Nuclear Research Center, der der Presse kurz zuvor verraten hat, dass Israel eine Atommacht geworden sei, wird vom israelischen Geheimdienst Mossad nach Rom gelockt, entführt und nach Israel gebracht.

2005: Die dänische Tageszeitung Jyllands-Posten veröffentlicht unter dem Namen Das Gesicht Mohammeds (Muhammeds ansigt) 12 Karikaturen, die in der Folge zu massiven, teils gewalttätigen Protesten islamischer Organisationen in aller Welt führt.

Über Gerhard Bauer

Sechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter Kalenderblatt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.