15. September/Scheiding Kalenderblatt: Ludmilla von Böhmen, Ludwig der Kelheimer, Krieg der vier Herren, Bund ob dem See, August der Starke, Nürnberg, Heinrich von Treitschke, Hans Filbinger, Johannes Steinhoff, Schlacht an der Somme, Kurt Wolff, Reichsparteitag, Sudetenfrage, Konrad Adenauer, Koreakrieg, Otto Grotewohl, Wilhelm Emil Messerschmitt, Christian Klar,

921: Ludmilla von Böhmen wird auf Befehl ihrer heidnischen Schwiegertochter Drahomíra ermordet.

1231: Der bayerische Herzog Ludwig der Kelheimer wird auf der Brücke in Kelheim ermordet. Sein Sohn Otto der Erlauchte übernimmt die Regentschaft.

1324: Im Krieg der vier Herren wehren sich die Bürger der Stadt Metz, deren Selbstständigkeit fallen soll, gegen vier Adlige.

1405: Appenzell gründet während der Appenzellerkriege gemeinsam mit St. Gallen und anderen Gemeinden den Bund ob dem See gegen die „Fürstengewalt“.

1697: Kurfürst Friedrich August I. von Sachsen wird als August II. zum König von Polen gekrönt.

1806: Die französische Armee übergibt die Freie Reichsstadt Nürnberg an das Königreich Bayern.

1834: geboren Heinrich von Treitschke, preußischer Historiker, Mitglied des Reichstags

1913: geboren Hans Filbinger, Marinerichter, deutscher Politiker, Ministerpräsident von Baden-Württemberg

1913: geboren Johannes Steinhoff, Offizier der Luftwaffe im zweiten Weltkrieg, General der Bundeswehr, Träger des Ritterkreuzes des Eisernen Kreuzes mit Eichenlaub und Schwertern.

1916: Erster Weltkrieg: Großbritannien setzt in der Schlacht an der Somme an der nordfranzösischen Front erstmals neun gepanzerte Kettenfahrzeuge ein.

1917: Der deutsche Kampfflieger Kurt Wolff fällt nach 33 Luftsiegen im Luftkampf für Deutschland

1935: Auf dem Reichsparteitag der NSDAP in Nürnberg werden das »Reichsflaggengesetz«, das »Reichsbürgergesetz« und das »Gesetz zum Schutz des deutschen Blutes und der deutschen Ehre« verkündet.

1938: Großbritanniens Premierminister Neville Chamberlain trifft zu einem ersten Gespräch mit dem Führer und Reichskanzler Adolf Hitler in München ein. In Berchtesgaden konferieren beide rund zweieinhalb Stunden über die Lösung der Sudetenfrage.

1949: Konrad Adenauer wird erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland.

1950: Die USA beginnen im Koreakrieg unter dem Kommando von General Douglas MacArthur mit der Landung bei Incheon.

1951: DDR-Ministerpräsident Otto Grotewohl fordert erneut freie Wahlen für Gesamtdeutschland und die Bildung eines gesamtdeutschen konstituierenden Rates. Als Konzession verzichtet er – gegenüber früheren Vorschlägen – auf eine paritätische Zusammensetzung.

1978: gestorben Wilhelm Emil Messerschmitt, deutscher Flugzeugkonstrukteur und Unternehmer

1981: Bei einem Panzerfaust-Attentat der RAF unter dem Kommando von Christian Klar auf den Oberbefehlshaber der US-Armee in Europa, General Frederick J. Kroesen, werden in Heidelberg der General und drei weitere Menschen verletzt.

Über Gerhard Bauer

Sechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter Kalenderblatt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.