10. August/Erntemond Kalenderblatt: Frankenreich, Schlacht auf dem Lechfeld, Frieden von Eisenburg, Wien, Glühlampe, Helgoland, Kiautschou, Erster Weltkrieg, Nürnberg, Grundgesetz, Kruzifix-Beschluss,

843: Im Vertrag von Verdun wird das Frankenreich nach dem Tod Ludwigs des Frommen unter dessen Söhnen Lothar, Ludwig und Karl aufgeteilt.

955: Der Sieg Ottos des Großen gegen die Magyaren in der Schlacht auf dem Lechfeld beendet die Zeit der Ungarneinfälle in das Ostfrankenreich.

1664: Das Osmanische Reich und das Heilige Römische Reich schließen den Frieden von Eisenburg. Mit ihm endet der Türkenkrieg von 1663/64, der den Osmanen letztmalig und trotz der Niederlage von Mogersdorf territoriale Gewinne in Ungarn bringt.

1881: In Paris wird die erste internationale Elektrizitätsausstellung gezeigt. Die Besucher sind von den von Thomas Alva Edison gemeinsam mit Sigmund Bergmann entwickelten Glühlampen fasziniert.

1889: Das Naturhistorische Museum in Wien wird von Kaiser Franz Joseph I. feierlich eingeweiht.

1890: Sansibar wird gegen die von England annektierte deutsche Insel Helgoland im Helgoland-Sansibar-Vertrag abgetreten.

1914: Erster Weltkrieg: Japan stellt ein Ultimatum an das deutsche Reich und fordert die Übergabe Kiautschous.

1920: Der Vertrag von Sèvres soll den Ersten Weltkrieg zwischen der Entente und dem Osmanischen Reich beenden. Das Osmanische Reich verliert danach einen Großteil seines Staatsgebietes. Der Vertrag tritt jedoch nie in Kraft.

1943: In der Nacht werfen britische Terrorbomber 1608 t Bomben auf Nürnberg.

1948: Beginn der sogenannten „Verfassungskonferenz“ in Herrenchiemsee (Ausarbeitung des Grundgesetzes für die BRD), welches erst nach der dritten Vorlage von der alliierten Militärkommission angenommen wird.

1995: Der Kruzifix-Beschluss des deutschen Bundesverfassungsgerichts vom 16. Mai wird veröffentlicht. Das in der Bayerischen Volksschulordnung verlangte Anbringen eines Kreuzes im Klassenzimmer wird als Verstoß gegen die im Grundgesetz verankerte Religionsfreiheit bewertet. Der Urteilsspruch löst heftige politische Diskussionen aus.

Über Gerhard Bauer

Sechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter Kalenderblatt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.