Joachim Scholz: Marsch der Kriegsgefangenen

Der Danziger Joachim Scholz, damals Leutnant der Artillerie, kam am 9. Mai 1945 unweit seiner Heimatstadt in sowjetische Kriegsgefangenschaft. Er erinnert, wie die Rotarmisten die gefangenen Wehrmachtssoldaten durch das besetzte Danzig marschieren ließen und wie er dabei durch Zufall eine Nachricht an seine Eltern absetzen konnte.

Advertisements

Über Gerhard Bauer

Sechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Geschichte abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.