Hinrichtungen in der DDR

2,32 Meter hoch, 500 Kilogramm schwer: die „Fallschwertmaschine“ der DDR Im Kinderzimmer einer Hausmeisterwohnung richtete die DDR Todeskandidaten mit der „Fallschwertmaschine“ genannten Guillotine hin. Neben Schwerverbrechern wurden auch politische Häftlinge exekutiert.

Über Gerhard Bauer

Sechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Geschichte abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.