Schau sich einer dieses Militär an und vergleiche mit der Buwe

und dann dieses mittlerweile zur Theaterschauspieltruppe heruntergekommes Militär:

Zur Erinnerung, die abgespeckte Reichswehr, zu der ich persönlich mehr Vertrauen im Verteidigungsfalle gehabt hätte, als zur heutigen Buwe

vdL will mehr weibliche Generäle. Nur her damit, die Buwe ist dann noch schneller zu Grunde gerichtet und der Boden für Neues kann bereitet werden. Kein Festhalten an der Buwe. Hinweg mit zu Schanden gerittenen Gaul, der niemals auch nur im Entferntesten der Verteidigung unseres Volkes diente. Die Soldaten mögen dies geglaubt haben aber glauben heißt nicht wissen und die Tatsachen sprechen dagegen. Die Buwe war und ist ein Hiwi-Truppe.

Meine Vorstellung einer Landesverteidigungsarmee ist eine Volksarmee. In jedem Haus ein Sturmgewehr, in jedem zehnten eine Panzerfaust usw. usf.. Als Grundgerüst dient eine Berufsarmee die in den hochtechnisierten Bereichen fit ist. Bayerische Soldaten stünden unter bayerischem Kommando, desgleichen gälte für die anderen in der Konföderation zusammengeschlossenen Staaten. Nur mal kurz zum Nachdenken in den Raum geworfen, da ja derzeit die Buwe in fast aller Munde ist.

Über Gerhard Bauer

Sechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter Ausland, Deutschland abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.