Plante die Sowjetunion 1941 einen Angriffskrieg? Teil 3 von 18 „Militanter Bolschewik“

Viktor Suworow – ehemals hochrangiger Offizier des sowjetischen militärischen Geheimdienstes GRU – wurde als Insider zum Kronzeugen für die systematischen Kriegspläne Stalins gegen das Deutsche Reich in den 30er und frühen 40er Jahren des letzten Jahrhunderts. Die gut belegte Darstellung wurde von vielen Historikern aufgegriffen und ist inzwischen mit unzähligen weiteren Fakten untermauert.

Advertisements

Über Gerhard Bauer

Sechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Geschichte, Russland abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Plante die Sowjetunion 1941 einen Angriffskrieg? Teil 3 von 18 „Militanter Bolschewik“

  1. Bild am SonnTag schreibt:

    JA, auf Deutschland, Europa und der ganzen Welt – Die WeltRevolution ist das Ziel der Bolschewisten. Die hEUtige EUdSSR ist die Synthese aus FaschismUS mit SozialismUS
    auch heute sitzen noch Stalinisten und StalinVerehrer im BuntenTag.

    https://deutscheseck.wordpress.com/2018/03/18/plante-die-sowjetunion-1941-einen-angriffskrieg-teil-5-von-18-militaergeheimnis/#comment-9201

  2. Gerhard Bauer schreibt:

    Ich finde nicht, dass sie eine Synthese ist. Sie ist vielmehr eine Weiterentwicklung oder spezialisierte Form dessen was die Revolutionäre Kapitalismus nannten, durch einen relativ kleinen Teil der (globalen) Machtelite. Faschismus, NS wie auch der internationale Sozialismus sind die Vergangenheit.

Kommentare sind geschlossen.