Nach Durchbruch der syrischen Truppen in Deir ez-Zor: Geheimnisse der IS-Hochburg enthüllt

In Syrien haben Kräfte der Regierung mit Hilfe russischer Unterstützung die Belagerung der umkämpften Stadt Deir ez-Zorr durchbrochen. Sie nahmen ein großes, befestigtes Gebiet voller Tunnel, Waffen, Medikamente und Nahrungsmittel ein. Die Stadt muss nun nicht mehr aus der Luft versorgt werden.

Der IS verliert in Syrien mehr und mehr an Boden. Das selbsternannte Kalifat ist in weniger als neun Monaten zu drei Flecken auf der Landkarte zusammengeschrumpft. Laut dem russischen Militärgeheimnis hatte die Terrororganisation ihre letzten noch verbliebenen Reserven auf Deir ez-Zor gesetzt. Im besten Fall dauert es jetzt noch einige Monate, bis die syrische Regierung wieder die volle Kontrolle über ihr Staatsgebiet erlangt.
Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/

Über Gerhard Bauer

Mittsechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler, nun wird taktisch entschieden. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter Ausland, Russland abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.