7. August/Erntemond Kalenderblatt: Otto der Große, Heinrich IV., Ewiger Landfriede, Schlacht bei Werben, Whiskey-Rebellion, Württemberg, Kaiser Franz II., SPD, Deutsch-Südwestafrika, Paul von Hindenburg, USA Wahlrecht, Dokumentation über Vertreibungsverbrechen,

936: Otto I., der Große wird in Aachen zum ostfränkischen König gekrönt.

1106: gestorben: Heinrich IV., König und Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation

1495: Auf dem Reichstag zu Worms wird der Ewige Landfriede im Heiligen Römischen Reich verkündet.

1631: Dreißigjähriger Krieg: Die Schlacht bei Werben folgt auf den Beschuss der Stadt durch Truppen der katholischen Liga unter ihrem Feldherrn Tilly. Die Schweden unter dem Befehl König Gustav II. Adolfs gewinnen den Kampf.

1794: Mehrere tausend bewaffnete Siedler aus dem Monongahela Valley im Westen Pennsylvanias ziehen nach Pittsburgh, um gegen eine Steuer auf Alkohol zu kämpfen. Die „Whiskey-Rebellion“ wird vom Militär unter dem Kommando von US-Präsident George Washington schnell niedergeschlagen.

1796: Württemberg tritt seinen linksrheinischen Besitz Mömpelgard im Pariser Frieden an Frankreich gegen die Zusicherung späterer Entschädigung ab.

1804: In einer geheimen Note fordert Napoléon Bonaparte von Kaiser Franz II. die Anerkennung als Kaiser der Franzosen und stellt dafür im Gegenzug die Anerkennung eines österreichischen Erbkaisertums in Aussicht.

1869: In Eisenach wird auf Initiative von August Bebel und Wilhelm Liebknecht der Gründungskongress zur Sozialdemokratischen Arbeiterpartei eröffnet, aus der später die Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) hervorgeht.

1884: Die Schiffe „Leipzig“ und „Elisabeth“ nehmen in der Bucht von Angra Pequeña die Kolonie Deutsch-Südwestafrika für das Deutsche Reich in Besitz.

1934: Der am 2. August verstorbene Reichspräsident Paul von Hindenburg wird im Tannenberg-Denkmal beigesetzt.

1965: In den USA tritt ein neues Bürgerrecht in Kraft, das auch der farbigen Bevölkerung das Wahlrecht endgültig garantiert.

1974: Das Bundesarchiv in Koblenz schließt die Dokumentation über Vertreibungsverbrechen ab. Das BRD-Regime verweigert daraufhin die Veröffentlichung.


Advertisements

Über Gerhard Bauer

Sechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter Kalenderblatt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.