31. Juli/Heuert Kalenderblatt: Sarazenen, Finanzier des Königs, Böhmische Kronländer, Ulmer Vertrag, Tiergarten Schönbrunn, Passau, Siebenjähriger Krieg, Gasballon Preussen, Jean Jaurès, Goldmark, Dritte Flandernschlacht, Weimarer Verfassung, Reichstagswahl, El Alamein, Massaker von Aussig, Großstadt Lahn,

904: Thessaloniki fällt nach drei Tagen Belagerung in die Hände von Sarazenen, welche die Stadt zerstören.

1451: Jacques Cœur, der Finanzier des französischen Königs Karl VII., wird am Hofe festgenommen, sein Vermögen beschlagnahmt. Der Kaufmann wird beschuldigt, die königliche Mätresse Agnès Sorel mit Gift getötet zu haben, was sich später als Intrige erweist.

1619: Die nichtkatholischen Stände der böhmischen Kronländer gründen die Böhmische Konföderation.

1620: Unter französischer Vermittlung unterzeichnen die Katholische Liga und die Protestantische Union den Ulmer Vertrag, ein Neutralitätsabkommen, um die Ausbreitung des Böhmisch-Pfälzischen Krieges zu verhindern, eine Hoffnung, die jedoch vergeblich bleiben wird.

1752: Der Tiergarten Schönbrunn in Wien wird erstmals schriftlich erwähnt. Er ist damit der weltweit älteste noch bestehende Zoo.

1741: Mit der Einnahme Passaus durch bayerische Truppen greift Kurfürst Karl Albrecht von Bayern in den Österreichischen Erbfolgekrieg ein.

1760: Ein alliiertes Heer aus braunschweigischen, britischen und hessischen Truppen unter der Führung von Ferdinand von Braunschweig und Friedrich II. von Hessen-Kassel besiegt die Franzosen in der Schlacht bei Warburg des Siebenjährigen Krieges.

1843: Peter Rosegger, Deutscher Schriftsteller.* 31. Juli 1843 in Alpl , Steiermark † 26. Juni 1918 in Krieglach

1901: Die deutschen Meteorologen Arthur Berson und Reinhard Süring erreichen im Gasballon Preussen die Weltrekordhöhe von 10.800 Metern. Ihre Temperaturmessungen ebnen den Weg zur Entdeckung der Stratosphäre im Jahre 1902.

1914: Der sozialistische Politiker Jean Jaurès, ein führender Vertreter des französischen Reformismus und Kriegsgegner, wird in einem Pariser Cafe vom Nationalisten Raoul Villain ermordet. Der Attentäter wird später nach über vierjähriger Untersuchungshaft vom Gericht freigesprochen.

1914: Die deutsche Reichsbank stellt das Einwechseln von Banknoten oder Scheidemünzen gegen Hergabe von Goldmark ein, um den staatlichen Goldbestand zu schonen. Wegen Kriegsängsten ist die Nachfrage der Bevölkerung nach Bargeld deutlich angestiegen.

1917: Im Ersten Weltkrieg beginnt die Dritte Flandernschlacht, mit der die Entente einen Durchbruch im Raum Ypern erzielen wollen.

1919: Die deutsche Nationalversammlung nimmt die Weimarer Verfassung an.

1932: Die NSDAP gewinnt bei der Reichstagswahl 37,3 % aller Stimmen und wird damit mit Abstand zur größten Fraktion im Reichstag.

1942: Die Erste Schlacht von El Alamein während des Afrikafeldzugs des Zweiten Weltkriegs, die am 1. Juli begonnen hat, endet mit einem Patt, aber der Vormarsch der Achsenmächte wird erstmals aufgehalten.

1945: In der deutschen Stadt Aussig im Sudetenland werden etwa 2.000 deutsche Zivilisten beim Massaker von Aussig von tschechischen Revolutionsgarden ermordet. Erkennbar waren die deutschen Bewohner an ihren weißen Armbinden, die sie tragen mußten.

1979: In Hessen wird mit Tagesablauf nach 31-monatiger Existenz die künstlich geschaffene Großstadt Lahn wegen anhaltender Ablehnung der Bevölkerung aufgelöst. Am 1. August entstehen wieder die alten Städte Gießen und Wetzlar sowie drei frühere Gemeinden.

Über Gerhard Bauer

Sechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter Kalenderblatt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.