25. Juli/Heuet Kalenderblatt: Portugal, Friedrich II., Karl V., Maximilian II., Wallenstein, Leopold I. Britisch-Amerikanischer Krieg, Schlacht bei Idstedt, Jack London, Julikrise, SED, JVA Celle,

1139: Alfons I. ernennt sich nach einem Sieg über die Mauren in der Schlacht von Ourique zum ersten König von Portugal und trennt sich damit von Kastilien.

1215: Der Staufer Friedrich II. wird in der Aachener Pfalzkapelle zum römisch-deutschen König geweiht und gekrönt. Er war bereits seit 1196 Römischer König.

1532: Auf dem Reichstag zu Regensburg erläßt Kaiser Karl V. mit der Constitutio Criminalis Carolina das erste Strafgesetz mit einer Strafprozessordnung in Deutschland.

1564: Maximilian II. wird nach dem Tod seines Vaters Ferdinand I. Kaiser im Heiligen Römischen Reich.

1625: Albrecht Wallenstein wird vom Kaiser zum Feldmarschall und Generalissismus ernannt und mit der Aufstellung einer Armee beauftragt

1670: Kaiser Leopold I. weist die Juden aus der Wiener Leopoldstadt aus. Sie müssen Österreich verlassen.

1814: Die für beide Seiten sehr verlustreiche Schlacht bei Lundy’s Lane zwischen Briten und Amerikanern bleibt ohne klaren Sieger, zwingt die Amerikaner im Britisch-Amerikanischen Krieg jedoch endgültig zum Rückzug aus Kanada.

1850: In der Schlacht bei Idstedt besiegt Dänemark das deutsche schleswig-holsteinische Heer und bringt das Herzogtum Schleswig wieder komplett unter dänische Kontrolle.

1897: Jack London bricht mit seinem Schwager auf, um nach dem Goldrausch am Klondike River am Goldfieber zu partizipieren. Als Goldsucher hat er kein Glück, doch seine Erlebnisberichte werden später erfolgreich.

1914: Julikrise: Österreich-Ungarn erklärt die nur teilweise Erfüllung des Ultimatums vom 23. Juli durch Serbien als „unbefriedigend“, bricht die diplomatischen Beziehungen zu Belgrad ab und ordnet die Teilmobilmachung an.

1950: In der DDR werden die verschiedene Ämter im neu geschaffenen SED-Zentralkomitee besetzt. Parteivorsitzende bleiben zwar Wilhelm Pieck und Otto Grotewohl, doch der starke Mann als Generalsekretär des ZK ist nunmehr Walter Ulbricht.

1978: Die niedersächsische Landesbehörde für Verfassungsschutz lässt ein Loch in die Justizvollzugsanstalt Celle sprengen, um einen Ausbruchsversuch des mutmaßlichen RAF-Häftlings Sigurd Debus vorzutäuschen

Advertisements

Über Gerhard Bauer

Sechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter Kalenderblatt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.