23. Juli/Heuert Kalenderblatt: Friedrich II., Nürnberger Religionsfrieden, Dortmund, Zittau, Mainzer Republik, Badische Revolution, Bruno Brehm, Preußisches Judengesetz, Ultimatum an Serbien, Me 262, Mitteldeutschland, Affäre John, Moorleiche Rosalinde, Rassenunruhen Detroit,Oderflut,,

1215: Friedrich II. wird in Aachen zum zweiten Mal zum römisch-deutschen König gekrönt.

1532: Kaiser Karl V. und die Protestanten vereinbaren im Nürnberger Religionsfrieden zum ersten Mal (befristet) eine gegenseitige Rechts- und Friedensgarantie für die gegenwärtigen „konfessionellen Besitzstände“.

1632: Gottfried Heinrich Graf zu Pappenheim nimmt im Dreißigjährigen Krieg die Reichsstadt Dortmund ein und verlegt sein Hauptquartier dorthin.

1757: Im Siebenjährigen Krieg schießen die Österreicher die Stadt Zittau in Schutt und Asche.

1793: Mit der Kapitulation gegenüber den preußischen Truppen enden Belagerung und Mainzer Republik.

1847: Das Preußische Judengesetz bringt eine Rechtsvereinheitlichung und gewährt dieser Bevölkerungsgruppe Bewegungs- und Niederlassungsfreiheit.

1849: Rastatt wird von preußischen Truppen eingenommen. Der nach dem Heckeraufstand erneute Versuch, im Zuge der Badischen Revolution im Großherzogtum Baden eine Republik zu errichten, wird wiederum abgewehrt.

1892: geboren Bruno Brehm, deutscher Schriftsteller

1914: Österreich-Ungarn stellt drei Wochen nach der Ermordung Erzherzog Franz Ferdinands in der Julikriseein Ultimatum von 48 Stunden an Serbien durch Außenminister Leopold Graf Berchtold.

1943: Reichsmarschall Hermann Göring wird der erste Düsenjäger der Welt, die deutsche Me 262 vorgeführt.

1952: Die bis dahin bestehenden fünf Länder Mitteldeutschlands werden durch 14 Bezirke und Ost-Berlin abgelöst.

1954: Affäre John: Im DDR-Rundfunk gibt der Präsident des Bundesverfassungsschutzes Otto John sein Überlaufen bekannt.

1957: Beim Torfabbau wird im oberbayerischen Peiting eine Kiefernkiste gefunden, in der sich statt eines erhofften Schatzes die später Rosalinde genannte Moorleiche aus der Zeit um 1100 befindet.

1967: In Detroit (Michigan) brechen Rassenunruhen aus. Die Folge sind 43 Tote, 342 Verletzte und ca. 1.400 abgebrannte Häuser.

1997: In Brandenburg durchbricht die Jahrhundertflut südlich von Frankfurt an der Oder den Oderdeich, weil Polen seit der Besetzung Ostdeutschlands auf ihrer Seite keinerlei Deicharbeiten mehr durchgeführt hatten.

Advertisements

Über Gerhard Bauer

Sechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter Kalenderblatt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.