19. Juli/Heuert Kalenderblatt: Islamische Expansion, Mauren, Dessauer Bund, Dordrechter Ständeversammlung,Großer Nordischer Krieg, Schlacht bei Klissow, Königin Luise, Deutsch-Französischer Krieg, Reichsversicherungsordnung, Generalfeldmarschall, Reichsmarschall, Europarat, Zentralrat der Juden in Deutschland, Olympiaboykott,

711: Islamische Expansion: Araber und Berber unter Tariq ibn Ziyad besiegen die Westgoten unter König Roderich in der Schlacht am Rio Guadalete. Diese kriegsentscheidende Niederlage der Westgoten macht den Weg frei für die Eroberung der Iberischen Halbinsel.

1195: In der Schlacht bei Alarcos besiegen in Spanien die Almohaden unter Yaqub al-Mansur ein von König Alfonso VIII. ausgesandtes Heer Kastiliens. In allen nachfolgenden Schlachten setzen sich die christlichen Kräfte gegenüber den Mauren durch.

1525: Katholische Landesherren in Norddeutschland bilden den Dessauer Bund. Sie wollen entschlossen Aufständen und der Weiterverbreitung der Lehre Martin Luthers entgegentreten.

1572: Die Dordrechter Ständeversammlung erkennt Wilhelm von Oranien als „ihren“ Statthalter der Niederlande an. Der Affront gegenüber Spanien fördert den Achtzigjährigen Krieg mit dem Unabhängigkeitsstreben der protestantischen Provinzen.

1701: Sächsische und schwedische Soldaten standen sich bei Riga an der Düna gegenüber.

1702: Die Schlacht bei Klissow ereignet sich zur Zeit des Großen Nordischen Krieges. Den schwedischen Truppen Karls XII. gelingt es, einen sicher geglaubten Sieg der sächsisch-polnischen Armee von August II. zu kippen und die sächsische Armee zum Rückzug über den Fluss Nida zu zwingen.

1810: gestorben Luise von Mecklenburg-Strelitz (Luise von Preußen), preußische Königin

1870: Mit der Kriegserklärung Frankreichs an Preußen beginnt der Deutsch-Französische Krieg.

1900: Arno Breker – Deutscher Bildhauer und Architekt. * 19. Juli 1900 in Elberfeld † 13. Februar 1991 in Düsseldorf

1911: Die Reichsversicherungsordnung wird im Deutschen Reich verabschiedet. Sie ist lange Zeit ein Grundwerk der Sozialgesetzgebung.

1940: Nach dem Sieg über Frankreich ernennt Hitler während seiner Rede im Reichstag 12 seiner Generäle zu Generalfeldmarschällen und Hermann Göring zum Reichsmarschall. Im Verlauf seiner Rede richtet er einen Appell an die Vernunft in England und bittet [sic!] England um die Beendigung des Kampfes gegen Deutschland.

1940: Nach dem Sieg über Frankreich ernennt Hitler während seiner Rede im Reichstag 12 seiner Generäle zu Generalfeldmarschällen und Hermann Göring zum Reichsmarschall. Im Verlauf seiner Rede richtet er einen Appell an die Vernunft in England und bittet [sic!] England um die Beendigung des Kampfes gegen Deutschland.

1950: Deutschland und das Saarland werden offiziell Mitglieder des Europarates.

1950: Der Zentralrat der Juden in Deutschland wird gegründet.

1980: Aus Protest gegen den sowjetischen Einmarsch in Afghanistan boykottieren zahlreiche Staaten die in Moskau beginnenden Olympischen Sommerspiele.

Advertisements

Über Gerhard Bauer

Sechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter Kalenderblatt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.