10. Juli/Heuert Kalenderblatt: Knut der IV. der Heilige, Kaiser Friedrich Barbarossa, Katholische Liga, Erster Englisch-Niederländischer Seekrieg, Pfälzischer Erbfolgekrieg, Treffen dreier Könige, Deutscher Krieg, Luftschlacht um England, Massaker von Jedwabne, Rittersturz-Konferenz, Theodor Maunz,

1086: Als Knut IV. der Heilige von Dänemark ein Heer zusammenziehen will, um England zu erobern, bricht ein Aufstand aus und er wird in der von ihm gegründeten Kirche von St. Alban erschlagen. Nachfolger wird sein Bruder Olaf I., den er auf Grund von Bruderkämpfen gefangen gehalten hat.

1168: Kaiser Friedrich Barbarossa gewährt dem Bischof von Würzburg, Herold von Höchheim, auf einem in der Stadt abgehaltenen Reichstag das als Güldene Freiheit bezeichnete Privileg, das jedem Bischof künftig unter anderem die weltliche Gerichtsbarkeit auf seinem Territorium gestattet.

1609: Im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation schließen sich katholische Fürsten,vierzehn Monate nach Gründung der Protestantischen Union, katholische Fürsten zur Katholischen Liga zusammen.

1652: Mit der Kriegserklärung Englands an die Niederlande beginnt der Erste Englisch-Niederländische Seekrieg.

1690: In der Seeschlacht von Beachy Head besiegt in der Zeit des Pfälzischen Erbfolgekriegs eine anzahlmäßig stärkere französische Flotte eine Streitmacht von englisch-niederländischen Geschwadern.

1709: Beim mehrtägigen Treffen dreier Könige am preußischen Hof gilt dieser Tag politischen Gesprächen der Monarchen Friedrich I., August der Starke und Friedrich IV. Die Bemühungen Dänemarks und Sachsens beim Herrschertreffen, Preußen zu einem Engagement gegen Schweden zu bewegen, scheitern.

1866: In der Schlacht bei Kissingen besiegen im Deutschen Krieg preußische Korpseinheiten die zur deutschen Bundesarmee gehörenden bayerischen Truppen.

1940: Die Luftschlacht um England setzt mit Angriffen der deutschen Luftwaffe auf Konvois im Ärmelkanal und küstennahe britische Marineeinrichtungen ein.

1941: Beim Massaker von Jedwabne ermorden Polen die jüdischen Einwohner des Ortes. Das polnische Verbrechen wurde später „Gestapo und Hitler-Polizei“ untergeschoben.

1948: Nach der Rittersturz-Konferenz werden die Koblenzer Beschlüsse veröffentlicht. Die elf westdeutschen Ministerpräsidenten erklären darin, dass die beabsichtigte Gründung der Bundesrepublik Deutschland lediglich ein Provisorium darstelle und ein gesamtdeutscher Staat angestrebt werde.

1964: Bayerns Kultusminister Theodor Maunz gibt nach Enthüllungen zu seiner NS-Vergangenheit seinen Rücktritt bekannt.

Advertisements

Über Gerhard Bauer

Sechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter Kalenderblatt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.