Verdrehung der Tatsachen in Hamburg

Welt-Online titel: Die neue faschistische Gewalt der Linken

Das ist zweifelsfrei keine faschistische Gewalt sondern ausschließlich sozialistisch/kommunistische Gewalt von Linken gegen das von ihnen verhasste Schweinesystem. So wird aus linker Gewalt rechte Gewalt.
Auch soll sich niemand täuschen und glauben diese Gewalt richte sich „nur“ gegen Reiche und Bonzen. Nein, das Ziel sind wir, wir alle und unsere Art zu leben.

Der europäische Faschismus war die Antwort auf sozialistisch/kommunistische Greueltaten, Umstürze und Umsturzversuche in europäischen Ländern, nach dem Vorbild der Oktoberrevolution in Russland. Die Menschen damals wussten sehr genau wie es in der SU zuging und was sie im Falle einer kommunistischen Machtergreifung zu erwarten hatten. Die bürgerlich-demokratischen Regierungen/Parteien und ihr Parlamentarismus waren schwach, konnten dem Treiben und anderen Missständen kein Ende setzen.

Wir sehen in Hamburg den vorläufigen Höhepunkt linker Gewalt gegen „Rest“Deutschland und unsere Art zu leben.
Solche Aktionen sind planmäßig organisierte Attacken und werden auch akribisch ausgewertet werden, um beim erreichen des nächsten Levels noch präziser und wirkungsvoller zuschlagen zu können.
Es trifft sich gut, dass heute der Jahrestag der Gründung des Rot-Front-Kämpferbundes ist. Da passen der Artikel und die Vorgänge in Hamburg wie die Faust auf´s Auge.

Durch einige tausend gewaltbereite Krawallmacher die in mehreren Städten gleichzeitig auftreten, unterstützt evtl. noch von eingesickerten, ausländischen Kämpfern kann unser Land sehr schnell an die Grenze der Abwehrfähigkeit gebracht werden. Die Vorgänge in Hamburg sind z. Tl. auch als Manöver zu sehen. Zum Einen wird die Abwehrbereitschaft des Staates getestet, zum Anderen werden vorhandene Schwächen und  Stärken der eigenen und fremden Aktionen erkannt und ausgewertet, um die Erfahrungen bei anderen Ereignissen, diese müssen nicht zwangsläufig in der BRD stattfinden, entsprechend nutzen zu können. Diese Bande der Hintermänner arbeitet international und gewaltbereite, wie nicht gewaltbereite Demonstranten sind nützliche Idioten auf ihrem Schachbrett und werden über kurz oder lang als Bauernopfer enden.

Eines möchte ich hier klarstellen, beim Eintreten bürgerkriegsähnlicher Zustände stünde ich ohne Wenn und Aber auf Seite der BRD und ihrer staatlichen Einrichtungen, wenn diese gewillt sind die Ordnung aufrechtzuerhalten oder wiederherzustellen.
Bei aller Kritik die geleistet werden muss, die Erhaltung ordentlicher Zustände; in denen ein geordnetes Leben, wie wir es kennen; gewährleistet werden; sind ein wichtiger Schritt und geradezu eine Voraussetzung um eine Verbesserung der Zustände zu erreichen.
Nicht wir dürfen dazu beitragen Unordnung und Chaos zu schaffen, das macht das System selbst. Politische Aasgeier, Hyänen und Schakale nutzen die Unfähigkeit des Systems, leben vom Chaos und zerstören was möglich ist. Denen geht es nicht um uns, denen geht es ausschließlich um sie selbst und ihre Ziele. Diese Leute haben immer genug zu fressen und zu saufen, mögen die anderen Hungerleiden und in Not und Chaos leben.
Wir hingegen sollten die Fähigkeit haben und zeigen eine Ordnung zu schaffen und zu halten, in der die Menschen unseres Landes in Frieden und selbstgeschaffenem Wohlstand leben können. Die Früchte ihrer Arbeit genießen können, wenn man so sagen will.
Sicherheit und Ordnung sind ein wesentliches Grundbedürfnis. Das darf nicht übersehen werden, auch wenn man das System manchmal zum Teufel wünscht.

Ans Werk

Advertisements

Über Gerhard Bauer

Sechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Gesellschaft, Kampf gegen Rechts = Kampf gegen Deutschland, Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Verdrehung der Tatsachen in Hamburg

  1. KW schreibt:

    Der Staat und die Krawallbrüder sind ein und dasselbe. Was die Mafiabande auf ihrem Gipfel beschlossen hat, dringt nicht nach außen. Das Theater ist reine Ablenkung. In der gedruckten JF hat Hinrich Rohbohm die Verzweigungen von den verschiedenen linken Banden aufgezeigt, das geht bis zu NaBu und der Grünen Pisse.Und alle Tentakel werden vom Staat gesponsert. Wenn die Feinde des Staates wären, wären die schnell weg. Mit Reichsbürgern und feindlichen Blogbetreibern machen die doch kurzen Prozeß. Dieser Staat ist international und eng mit dem Großkapital verbandelt. Er will, um alles zu reglementieren, zentralistisch überwachen und regieren. Kleine Einheiten werden brutal verhindert, weil das Machtverlust bedeutet. Viele kleine Herren können die nicht kaufen und kontrollieren. Ich sehe dem Treiben zu wie in einem Theater. Es ist eine Schmierenkomödie, das sich Psychopathen ausgedacht haben, die Regisseure sind dumm und setzen alles wortgleich um und die Schausteller von Merkel über Gabriel bis Schulz kennt man. Eine Beleidigung für den Intellekt jedes BRD Insassen. So, jetzt gehe ich mit dem Hund.

    • Gerhard Bauer schreibt:

      Servus Kersti, ich unterscheide da zwischen Staat und der derzeit agierenden politischen Kaste die den Staat gekapert hat.

      • KW schreibt:

        Lieber Gerd, ein Staat waren wir seit 1945 nie. Die Akteure waren von Adenauer bis zur Rautenführerin eingesetzte Vasallen. Bei ihr allerdings wird es einigen Fröschen im Topf ein wenig zu warm. Wie ich gerade las, sind Putin und Trump verschwunden, als die Merkel das Pariser Klimaabkommen durchpeitschen wollte. Ein Hinweis, daß die 2 nicht so spuren wie sie sollen. Eine kleine Chance für uns.
        Ich empfehle diesen Beitrag und auch die unten stehenden Kommentare, besonders den von Sehrohrtiefe.
        https://sezession.de/57317/uebermorgen—sieben-bilder

      • Gerhard Bauer schreibt:

        Guad Moing Kersti, natürlich sind „wir“, sprich die BRD, ein Staat. Ob wir besetzt oder ferngelenkt sind, spielt dabei keine Rolle.
        Natürlich gibt es Teile des Staates die durchaus erhaltungswürdig sind und diese Teile müssen vor den zerstörerischen Kräften geschützt werden. Diese Teile sind mit das Fundament unseres Lebens.
        Trump und Putin sind eine Chance, ein Zeichen, dass sich etwas ändern kann. Entweder es ist der Beginn einer Wende oder ein Anzeichen des Endkampfes. Wir werden sehen wohin sich die Waage des Schicksals neigt.

  2. Reiner Dung schreibt:

    Hat dies auf BildReservat der DenkmalnachBilder rebloggt und kommentierte:
    Die ersten Rothen Kommunisten waren die Weishaupt-illuminaten.
    Deren Jakobiner waren die ersten Linken und führten die Französische SöldnerRevolution an.
    Alle IdeoLOGEN, jeder ismus dient der selben Elite.
    Die HochFinanz steht links.

    Alle RothLinken sind die Enkel der JakobinerKopfAbschneider und haben auch den selben Auftrag.
    Das VOLK / Völker zu entrechten und alle Macht in die Hände des Rothen GeldAdels zu bringen.

    „Seit den Tagen von Spartacus [dem Ordensnamen von Adam Weishaupt] über die von Karl Marx und bis zu Trotzki (Russland), Béla Kun (Ungarn), Rosa Luxemburg (Deutschland) und Emma Goldman (Vereinigte Staaten) wuchs diese weltweite Verschwörung für den Umsturz der Zivilisation, für die Wieder-Etablierung einer Gesellschaft auf der Grundlage gebremster Entwicklung, missgünstigen Übelwollens und unmöglicher Gleichheit kontinuierlich. […] Sie war der Ursprung jeder subversiven Bewegung im 19. Jahrhundert; und nun hat diese Gruppe außergewöhnlicher Persönlichkeiten das russische Volk bei den Haaren gepackt und ist praktisch der unangefochtene Herr dieses Riesenreiches geworden.“
    Winston Churchill – These vom jüdischen Bolschewismus. Februar 1920

    Welch eine Ironie des Schicksals, wenn wir deutschen Patrioten auf Seiten der BRiD für die AufRECHTerhaltung der Ordnung kämpfen.

    https://deutscheseck.wordpress.com/2017/07/08/zum-kalenderblatt-8-juliheuert-video-rotfrontkaempferbund-1-3/
    Dazu muss man wissen :
    Das Deutsche KaiserReich verlor 1918 seine FinanzHoheit und war seitdem nicht mehr souverän.
    Alle Parteien wurden entweder aus NewYorkCityLondon, Rom oder Moskau gesteuert.
    Hitler und Stalin arbeiteten auch im Krieg zusammen. (siehe deutsche RüstungsLieferungen an die RotheArmee)
    Stalin unterstützte die deutschen Kommunisten nur am Anfang bis er dann (auch) Hitler finanzierte.
    Die RothenFührer waren 33er Brüder, auch Marx Vater Heinrich war Mitglied im
    Grand Orient de France

    Freimaurer: Grenzen auf für immer mehr Einwanderung

    Nun haben sich auch die Freimaurer zu Wort gemeldet. 28 Obedienzen haben eine offizielle Erklärung unterzeichnet und werfen durch diese seltene Offenheit ein erhellendes Licht auf das Europa gerade lähmende Phänomen einer schranken- und regellosen Einwanderung.

    Ein Phänomen, das eine wachsende Kluft zwischen Eliten und Volk sichtbar macht.
    Logen-Einigkeit von der Türkei bis Portugal, von Italien bis Irland und Polen

    Unter den Unterzeichnern befinden sich der Großorient von Frankreich, die Großloge von Österreich, der Großorient der Schweiz, die Großloge von Frankreich,

    Logenforderung: „Einwanderung über alles“

    Den ganzen Artikel lesen :
    http://krisenfrei.de/freimaurer-grenzen-auf-fuer-immer-mehr-einwanderung/

    Also: Jetzt kennen wir den Grund für die fehlende EU-Flüchtlingspolitik: “Unsere” “Politiker” tun das, was ihnen ihre Herren und Meister, die Freimaurer-Grossmeister, befehlen: Lasst alle Migranten herein!!
    Und die Grossmeister haben ihre Befehle von ihren Meistern, die ihren Befehl von ihrem obersten Meister haben. Denn diese sind okkulte Kräfte.
    weiterlesen :
    http://new.euro-med.dk/20150917-die-macher-der-fehlenden-einwanderungs-politik-unserer-politiker-die-freimaurer-grossmeister-nehmt-alle-fluchlinge-auf-weg-mit-dem-egoistischen-nationalismus.php

  3. gunstickuncle schreibt:

    Grüß Gott Herr Bauer,
    dazu passt auch dieser Kommentar auf „siencefiles.org“ .
    https://sciencefiles.org/2017/07/07/von-anderen-leben-perfektioniertes-nutzniesertum-in-hamburg/

  4. gunstickuncle schreibt:

    Grüß Gott Herr Bauer!
    Noch einer zum leidigen Thema, dieses Mal von der anderen Seite des „Großen Wassers“.
    „USA stuft linksradikale Antifa als Terrororganisation ein – Antifanten erwartet in den USA lebenslange Haft“
    http://www.epochtimes.de/politik/welt/usa-stuft-linksradikale-antifa-als-terrororganisation-ein-antifanten-erwartet-in-den-usa-lebenslange-haft-a2161988.html?meistgelesen=1
    Genauso stelle ich mir das vor.
    Kein Erbarmen! Hätten sie auch nicht mit uns.

  5. KW schreibt:

    Ich gebe auch noch einen:
    Stellen Sie sich vor, junge Rechtsradikale würden einen Altbau besetzen, Graffiti an die Wände pinseln und Plakate aus den Fenstern hängen. In diesem Fall stünde wohl „Deutschland den Deutschen“, „Ausländer raus“, „Nationaler Widerstand“ darauf. Man würde eine Druckerei einrichten, in der Flyer für Gewaltdemonstrationen angefertigt würden, ein Server im Keller würde eine Plattform für Antisemitismus versorgen. Im Erdgeschoss eine „Wotan-Klause“ und ein „Gau-Laden“, in dem Schlagstöcke, Zwillen und Broschüren über den Bau von Molotowcocktails verkauft würden. Man nennt sich „autonomes Projekt“, verweist auf eine Vielzahl von Seminaren, Vortragsreihen und Solidaritätsgesangsabenden und beantragt beim Senat Fördermittel. Zu Hitlers Geburtstag gäbe es ein „Kiezfest“, zu dem Rechtsradikale aus ganz Europa anreisen würden. Krankenwagen, die durch die Straße fahren, würden grundsätzlich mit Pflastersteinen beworfen. Polizisten würden unter Vorwänden in Straßenfallen gelockt und brutal angegriffen. Unvorstellbar? Ja. Weil es sich um Rechtsextreme handelt.
    https://www.welt.de/debatte/article166439955/Die-Konsequenz-einer-Kuschelpolitik-mit-Linksextremen.html
    Und der Bosbach schmeißt linke Gewalt in einen Kasten mit rechter, die es nicht gibt.

    https://brd-schwindel.org/wolfgang-bosbach-ueber-das-fehlen-von-rechtsstaat/

    • gunstickuncle schreibt:

      Grüß Gott KW,
      kennen Sie das?
      Wer steckt hinter den Hamburger Krawallen? Attac!
      Gestern haben wir in einem Post noch gefragt, wer die Berufsdemonstranten in Hamburg finanziert, wer sie koordiniert, wer sie mit Kartenmaterial und sonstigen Informationen versorgt.
      Heute hat uns ein Leser aus Hamburg auf die Sprünge geholfen und uns den Attac-Protestreader zugeschickt, der eine Reihe der Fragen danach beantwortet, wer hinter den Demonstrationen, den gewalttätigen Demonstrationen und den Ausschreitungen von Kriminellen zumindest insoweit steckt, dass er sie billigend in Kauf genommen (und unterstützt) hat, um seine ideologischen Ziele zu erreichen.
      ……….
      https://sciencefiles.org/2017/07/08/wer-steckt-hinter-den-hamburger-krawallen-attac/

      Hurra Deutschland, würd ich dazu sagen!

Kommentare sind geschlossen.