Kriegerdenkmal in Kleve

r neue Friedhof in Kleve wurde 1908 eröffnet. Er befindet sich zwischen Merowingerstraße (Süden), Bresserberg, Königsallee (Westen) und Welbershöhe. Am Rand des Friedhofes wurde um 1925 ein Ehrenfriedhof für tote Soldaten des ersten Weltkrieges angelegt.
Die Anlage ist kreisrund, umgeben von einer Ziegelsteinmauer mit gemauerten Säulen. Inmitten der Anlage ist ein aus Blumen gepflanztes Eisernes Kreuz.

Das vom Künstler Hugo Lederer geschaffene Denkmal zeigt zwei Reiter mit einem dritten, reiterlosen Pferd.
Stehende Grabsteine wurden restauriert, einige der liegenden Grabplatten sind verwittert. Fehlende Angaben und Unklarheiten sind mit einem Fragezeichen markiert.

Inschriften:

Inschrift Denkmal am Ehrenfriedhof:
Ich hatt einen Kameraden.

Filmaufnahmen von Ahnenfeuer

Advertisements

Über Gerhard Bauer

Sechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Geschichte abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.