26. Mai/Weidemond Kalenderblatt: Otto II., Uri, Mystic-Massaker, Napoleon, Bayern, Zollgesetz, Kaspar Hauser, Dreikönigsbündnis, Zweiter Anglo-Afghanischer Krieg, Anglo-Persian Oil Company, Reichsland Elsaß-Lothringen, Albert Leo Schlageter, Volkswagen, sowjetisch-britischer Bündnis- und Freundschaftsvertrag

961: Der Liudolfinger Otto II. wird mit sieben Jahren in Aachen als Mitkönig seines Vaters Otto I. zum römisch-deutschen König gekrönt. Gesalbt wird er von den Erzbischöfen Brun von Köln, Wilhelm von Mainz und Heinrich I. von Trier, die anschließend die Vormundschaft über den jungen König übernehmen.

1231: Das bisher von den Habsburgern beherrschte Tal Uri wird durch den von Heinrich (VII.) ausgestellten Freibrief von Hagenau reichsunmittelbar.

1637: Captain John Mason aus Connecticut umstellt mit 90 englischen Kolonisten und mehreren Hundert indianischen Verbündeten ein befestigtes Pequot-Dorf am Mystic River und steckt es in Brand. Beim Mystic Massaker im Pequot-Krieg kommen rund 700 Menschen ums Leben.

1805: Knapp sechs Monate nach seiner Selbstkrönung zum Kaiser der Franzosen wird Napoléon Bonaparte im Mailänder Dom mit der Eisernen Krone der Langobarden zum König von Italien gekrönt.

1818: Bayern unter König Maximilian I. Joseph erhält per Edikt seine zweite Verfassung, welche jene aus dem Jahr 1808 ablöst und die Bildung einer Volksvertretung enthält.

1818: Mit dem neuen Zollgesetz werden die unterschiedlichen Akzisen in Preußen durch einen einheitlichen Außenzoll ersetzt. Preußen beginnt in der Folge mit der Suche nach Partnern zum Aufbau von Zollvereinen.

1828: Kaspar Hauser taucht in Nürnberg auf.

1849: Preußen, Sachsen und das Königreich Hannover schließen das Dreikönigsbündnis, einen Versuch, die deutsche Einheit unter Führung Preußens herzustellen.

1856: Alexander Bernewitz geb. 26. Mai 1856 – hingerichtet 16. Januar 1919; Er war u.a. ordentliches Mitglied der Lettisch-Literärischen Gesellschaft, die sich der Erforschung der lettischen Sprache, Folklore und Kultur widmete. Diese Gesellschaft wurde überwiegend von baltendeutschen Pastoren und Intellektuellen getragen. Von den Sowjets am 16. Januar 1919 hingerichtet.

1879: Mohammed Yakub Khan für Afghanistan und Louis Cavagnari für Großbritannien schließen den Vertrag von Gandamak und beenden damit die erste Phase des Zweiten Anglo-Afghanischen Kriegs. Großbritannien erhält neben einer Mission in Kabul die Kontrolle über die afghanische Außenpolitik.

1908: In Masdsched Soleyman im Iran wird bei einer Bohrung der Burmah Oil in 360 Metern eines der größten Ölfelder der Welt entdeckt. Wenig später wird die Anglo-Persian Oil Company gegründet.

1911: Das bisherige Reichsland Elsaß-Lothringen erhält eine neue Verfassung, mit der es 40 Jahre nach der Annexion im Deutsch-Französischen Krieg als eigenständiger Bundesstaat des Deutschen Kaiserreichs anerkannt wird.

1923: Albert Leo Schlageter, deutscher Freikorpskämpfer, wird in der Golzheimer Heide bei Düsseldorf von den französischen Besatzern ermordet

1938: Für das Volkswagenwerk wird in Fallersleben bei Wolfsburg der Grundstein gelegt. Nach der Idee des Ingenieurs Ferdinand Porsche sollte hier ein für die breite Bevölkerung erschwingliches Auto gebaut werden.

1942: Der britische Außenminister Anthony Eden und sein sowjetischer Amtskollege Molotow unterzeichnen einen sowjetisch-britischen Bündnis- und Freundschaftsvertrag, der für 20 Jahre die gegenseitige Zusammenarbeit sichern soll. Beide Partner verpflichteten sich in dem Abkommen, keinen Separatfrieden mit Deutschland abzuschließen

Advertisements

Über Gerhard Bauer

Sechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter Kalenderblatt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.