Hohe Nacht der klaren Sterne

Das beste Lied zur Wintersonnenwende von Hans Baumann (1914-1988).
Es wurde erstmals in der Sammlung „Wir zünden das Feuer“ (Jena 1936) als Bestandteil der umfangreicheren Chordichtung „Den Müttern“ veröffentlicht.

1. Hohe Nacht der klaren Sterne,
Die wie weite Brücken stehn
Über einer tiefen Ferne,
D’rüber unsre Herzen geh’n.

2. Hohe Nacht mit großen Feuern,
Die auf allen Bergen sind,
Heut‘ muss sich die Erd‘ erneuern,
Wie ein junggeboren Kind!

3. Mütter, euch sind alle Feuer,
Alle Sterne aufgestellt;
Mütter, tief in euren Herzen
Schlägt das Herz der weiten Welt!

Advertisements

Über Gerhard Bauer

Sechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.