Gemüseanbau am Strohballen im Winter – das Update

Vor einiger Zeit haben wir ein Video über Gemüseanbau im Winter auf einem Strohballen gemacht. Hier nun das Update!

Advertisements

Über Gerhard Bauer

Sechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Gemüseanbau am Strohballen im Winter – das Update

  1. KW schreibt:

    Ich habe dieses Jahr Tomatensamen im Januar in Plastikschalen ausgesät, gleichfalls Paprika und Peperonie/Chili. Ich habe zuviel ausgesät, habe nun ca, 30 Tomatenpflanzen, 10 Paprika und 20 Peperonie. Aus den Plastikschalen habe ich sie einzeln in Joghurtbecher umgepflanzt, jetzt in die ersten Kübel. Sie stehen noch im Haus, sind aber ziemlich kräftig. Die Peperonie will ich in Blumenkästen unterbringen, die Paprika im Hochbeet und die Tomaten stehen schon jetzt z.T. in Kübekln auf dem Balkon. 10 l Kisten habe ich mit einem Müllbeutel ausgekleidet, weil ich nicht so viele Kübel habe. Gurken, Kolrabi und Zuccini habe ich vor einer Woche in Plastikschalen gesät. Die habe ich auch schon auf den Balkon gestellt, weil die schnell rauskamen. Den Samen habe ich beim Dreschflegel bestellt, er war wider Erwarten supergut-sind alle gekommen. Mal schaun, was sich entwickelt. Letztes Jahr kam nichts.Da hatte ich alles im Mai draußen ausgesät. Man muß experimentieren.

Kommentare sind geschlossen.