17. März/Lenzing Kalenderblatt: Julius Cäsar, Mohammed, Ewiger Rat, Hugenotten, Mainzer Republik, Befreiungskriege, Landwehr, Kapp-Putsch, Opel. Brüsseler Pakt, Goldstandard, Heide Simonis,

45 v. Chr.: In der Schlacht von Munda in Südspanien besiegt Julius Caesar die republikanischen Truppen unter Titus Labienus und Gnaeus Pompeius dem Jüngeren endgültig. Damit endet der Römische Bürgerkrieg vorläufig und Caesar wird zum Herrscher des Römischen Reiches.

624: In der Schlacht von Badr besiegen die Truppen Mohammeds die Quraisch und setzen damit den ersten Schritt zur Gründung eines islamischen Großreiches.

1525: Im thüringischen Mühlhausen wird der Ewige Rat gegründet, dem die Führer des Bauernheeres um Thomas Müntzer und Heinrich Pfeiffer im Bauernkrieg angehören.

1560: Hugenotten und unzufriedene Adlige wagen den entscheidenden Schlag in der Verschwörung von Amboise. Der Sturm auf das Schloss Amboise, um den französischen König Franz II. in ihre Gewalt zu bringen, schlägt jedoch fehl, hunderte Verschwörer sterben in den folgenden Tagen.

1793: Im Deutschhaus Mainz tritt der am 24. Februar gewählte Rheinisch-Deutsche Nationalkonvent der Mainzer Republik zusammen. Es handelt sich um das erste nach demokratischen Prinzipien gewählte Parlament auf deutschem Boden.
Wenn man von den Kanonen und Bajonetten der Franzosen absieht. Es stehen anscheinend immer fremde Mächte, hinter dem was sich bei uns Demokratie nennt. Wir sehen, es hat Tradition.

1813: Mit dem Aufruf von König Friedrich Wilhelm III. An Mein Volk beginnen für Preußen die Befreiungskriege gegen Napoléon Bonaparte. Gleichzeitig führt Preußen die Landwehr ein.

1920: In Berlin bricht der Kapp-Aufstand gegen die Regierung der Weimarer Republik zusammen. Den Organisatoren Wolfgang Kapp und Walther von Lüttwitz gelingt jedoch die Flucht ins Ausland. Die maßgeblich beteiligte Brigade Ehrhardt wird von Reichswehrminister Gustav Noske als Ordnungsmacht in Berlin belassen.
Nochmals die Buchempfehlungen: Mit Ehrhardt durch Deutschland und Der Fragebogen

1929: Wilhelm von Opel und sein Bruder Friedrich Opel verkaufen die Mehrheit der Aktien ihrer Automobilfirma Opel an den amerikanischen Automobilkonzern General Motors.

1948: Der Brüsseler Pakt als Vorläufer der Westeuropäischen Union (WEU) wird von Großbritannien, Frankreich, Belgien, den Niederlanden und Luxemburg unterzeichnet.
Das Elend nahm seinen Lauf, vorläufiger Endpunkt EU.

1968: Die Zentralbanken der westlichen Länder heben formell ihre Verpflichtung auf, dass die nationale Währung in erster Linie durch Gold gedeckt sein müsse. Der Goldstandard wird damit aufgegeben.

2005: Zum ersten Mal in der deutschen Geschichte kommt es bei einer Wahl zum Ministerpräsidenten in Schleswig-Holstein zu keinem Ergebnis. Weder Heide Simonis (SPD) noch Peter Harry Carstensen (CDU) erreichen eine Mehrheit, so dass nach vier erfolglosen Wahlgängen die Wahl ausgesetzt wird.

2011: Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen verhängt mit der Resolution 1973 angesichts des Bürgerkriegs in Libyen eine Flugverbotszone.

Advertisements

Über Gerhard Bauer

Sechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter Kalenderblatt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.