Woanders gelesen: China schlägt vor, dass Nordkorea das Atomprogramm und die Vereinigten Staaten von Amerika die Kriegsspiele einstellen

China sieht gegenseitige Hemmungen, um beide Seiten an den Verhandlungstisch zu bekommen

Jason Ditz

Die Vermutung, dass China versucht, die Vereinigten Staaten von Amerika und Nordkorea zu Verhandlungen anstelle dieser jährlichen Eskalation der Spannungen zu bringen, erwies sich heute als richtig, als chinesische Regierungsvertreter ein Abkommen vorschlugen, gemäß dem die Vereinigten Staaten von Amerika, Nordkorea und Südkorea ihre jeweiligen provokanten Aktionen einstellen sollten.

Außenminister Wang Yi schlug vor, Nordkorea solle die Arbeit an seinen Atomwaffen und Raketenprogrammen einstellen als Gegenleistung dafür, dass die Vereinigten Staaten von Amerika und Südkorea ihre jährlichen Kriegsspiele einstellen, die Jahr für Jahr zunehmen und eine gemeinsame Invasion Nordkoreas simulieren.

Wang sagte, ein Einstellung-für-Einstellung-Abkommen wäre für beide eine Chance, die Spannung auf der koreanischen Halbinsel zu reduzieren, und ein ausgezeichneter erster Schritt, beide Seiten an den Verhandlungstisch zu bringen, um weitere Punkte für weitere Schritte zu verhandeln.

Es hat sich zwar noch keine der angesprochenen Seiten zu dem Vorschlag geäußert, aber Nordkorea wird der Idee wahrscheinlich aufgeschlossener gegenüberstehen, nachdem es schon lange angeboten hat, diese Programme für ein Friedensabkommen zu beenden. Im Gegensatz dazu haben die Vereinigten Staaten von Amerika schon seit langem argumentiert, dass der Abschluss von Abkommen jeder Art Nordkorea für sein Verhalten „belohnen“ würde.

http://antikrieg.com/aktuell/2017_03_08_china.htm

Advertisements

Über Gerhard Bauer

Sechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter Ausland, USA, Woanders gelesen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.