21. Januar/Hartung Kalenderblatt: Heinrich von Reuschenberg, Ferdinand I.,Bürger Louis Capet, Opel-Automobile, Deutsche Reichspartei, Konrad Adenauer,

1577: Heinrich von Reuschenberg wird zum Landkomtur der Ballei Alden Biesen bestellt und damit zum Leiter der größten Deutschordenskommende in Nordwesten Europas.

1793: Bürger Louis Capet, der abgesetzte französische König Ludwig XVI., wird in Paris nach seiner Verurteilung durch den Nationalkonvent wegen „Verschwörung gegen die öffentlichen Freiheit und der gesamten Sicherheit des Staates“ auf dem Place de la Revolution in Paris guillotiniert. Die Französische Revolution erreicht damit ihren Höhepunkt.

1837: Kaiser Ferdinand I. verfügt, dass die Anhänger des Augsburger Bekenntnisses das Zillertal verlassen müssen. Im September des Jahres befolgen die Zillertaler Inklinanten die Anordnung und machen sich auf den Weg ins Riesengebirge.

1867: geboren Ludwig Thoma  in Oberammergau

1899: Die Söhne Adam Opels kaufen die Fabrik Friedrich Lutzmanns, stellen ihn als Direktor ein und beginnen mit dem Bau von OpelAutomobilen.

1950: Durch Fusion der DKP-DRP mit der nur in Hessen tätigen Nationaldemokratischen Partei (NDP) in Kassel entsteht die nationale Deutsche Reichspartei (DRP).

1960: Ein Hamburger Polizeihauptwachtmeister erstattet gegen Bundeskanzler Konrad Adenauer (CDU) Strafanzeige, weil dieser das deutsche Volk aufgefordert hatte, den Urhebern von antisemitischen Aktionen „eine Tracht Prügel zu geben” und damit zu einer strafbaren Handlung aufgefordert habe.

Advertisements

Über Gerhard Bauer

Sechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter Kalenderblatt abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.