Woanders gelesen: NATO-Bericht gibt Russland die Schuld am weltweiten Populismus Gibt Russland die Schuld an Trump, Brexit

Jason Ditz

Ein neuer Bericht der NATO folgt dem Trend eines Narrativs, das in den Vereinigten Staaten von Amerika seinen Anfang nahm und sich seitdem in Westeuriopa verbreitet hat, und beschuldigt Russland, dass es Schuld trägt am weltweiten Ansteigen des Populismus, mit dem die NATO und die Europäische Union untergraben werden soll.

Dieser Bericht gibt Russland die Schuld an der Wahl Donald Trumps im November, genauso auch an der Brexit-Abstimmung im letzten Sommer, in der sich Britannien entschied, aus der Europäischen Union auszutreten. Er fährt fort, indem er Russland die Schuld gibt an wachsenden anti-EU-Bewegungen in einigen anderen Mitgliedsländern, und an den steigenden Wählerzahlen für euroskeptische Parteien in Deutschland und Frankreich.

Das passt zu der Hysterie, die in den letzten Monaten um „falsche Nachrichten” herum herrscht, nämlich dass Russland die Schuld am Ansteigen von alternativen Medien trägt, die der Idee des Globalismus nicht so förderlich sind. Die Vorstellung des „Anti-Globalismus“ bereitete die Niederlage Hillary Clintons in der Wahl in den Vereinigten Staaten von Amerika vor als den Fall des westlichen Liberalismus, vermeintlich eine schon lange bestehende russische Priorität.

Das wird bereits festgelegt, um Russland jedesmal dann die Schuld zu geben, wenn eine Wahl irgendwo im Westen nicht das gewünschte Ergebnis für die Mitte-Links-Parteien ergibt, wobei deutsche und französische Regierungsvertreter schon jetzt, lange vor ihren Wahlen darüber jammern, nur weil Umfragen zeigen, dass sie nicht so gut drauf sind, wie sie es gerne hätten.

Experten werden natürlich festsstellen, dass das Anwachsen des Euroskeptizismsus in der EU weitgehend Hand in Hand geht mit ernsthaften politischen Konflikten innerhalb der EU selbst, und dass eine einfachere Erklärung als eine groß angelegte russische Verschwörung einfach darin besteht, dass viele EU-Bürger die EU nicht mehr als das Wundermittel sehen, als das sie ihnen ursprünglich angedreht worden ist.

http://antikrieg.com/aktuell/2017_01_10_nato.htm

Advertisements

Über Gerhard Bauer

Sechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter EU, Russland, USA, Woanders gelesen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.