Zum Kalenderblatt 12. Mai/Weidemond Video: Heinrich der Vogler

Herr Heinrich sitzt am Vogelherd …

Am 12. Mai 919 wird der Herzog Heinrich von Sachsen (876-936), auch Heinrich der Vogeler genannt, aus dem Haus der Liudolfinger als Heinrich I. in Fritzlar von den Franken, Alamannen, Sachsen und Thüringern zum König des Deutschen Reiches (Regnum theutonicum) gewählt. Das Datum wird von Vielen als Gründungszeitpunkt des Reiches der Deutschen angesehen. Auch wenn die Begebenheit, wie Heinrich am „Vogelherd“ seine Berufung erfahren haben soll, als Legende anzusehen ist, ist sie dennoch schön und besonders reizvoll von Carl Löwe in ein Lied gesetzt worden.

Herr Heinrich saß am Vogelherd,
Recht froh und wohlgemut;
Aus tausend Perlen blinkt und blitzt
Der Morgenröte Glut.

In Wies und Feld, in Wald und Au,
Horch, welch ein süßer Schall!
Der Lerche Sang, der Wachtel Schlag,
Die süße Nachtigall!

Herr Heinrich schaut so fröhlich drein:
Wie schön ist heut die Welt!
Was gilt’s, heut gibt’s ‘nen guten Fang!
Er schaut zum Himmelszelt.

Er lauscht und streicht sich von der Stirn
Das blondgelockte Haar…
Ei doch! was sprengt denn dort heran
Für eine Reiterschar?

Der Staub wallt auf, der Hufschlag dröhnt,
Es naht der Waffen Klang;
Daß Gott! die Herrn verderben mir
Den ganzen Vogelfang!

Ei nun! was gibt’s? Es hält der Troß
Vorm Herzog plötzlich an,
Herr Heinrich tritt hervor und spricht:
Wen sucht ihr Herrn? Sagt an!

Da schwenken sie die Fähnlein bunt
Und jauchzen: Unsern Herrn!
Hoch lebe Kaiser Heinrich, hoch!
Des Sachsenlandes Stern!

Sich neigend knien sie vor ihm hin
Und huldigen ihm still,
Und rufen, als er staunend fragt:
‘s ist deutschen Reiches Will!

Da blickt Herr Heinrich tief bewegt
Hinauf zum Himmelszelt:
Du gabst mir einen guten Fang!
Herr Gott, wie dir’s gefällt!

Johann N. Vogl, 1835 (1802-1866)

http://altmod.de/?p=4048


 

 

Über Gerhard Bauer

Mittsechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler, nun wird taktisch entschieden. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Geschichte, Kalenderblatt, Video abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.