Woanders gelesen: Vereinigte Staaten von Amerika verteidigen das Ausspionieren deutscher Medien

Die CIA benutzte Lauschmaterial, um Deutschland unter Druck zu setzenJason Ditz

Neu auftauchende Berichte zeigen, dass die NSA zusätzlich zur Überwachung von deutschen Regierungsvertretern und Industrieführern auch deutsche Medien bespitzelte und die abgefangene Kommunikation benutzt hat, um die deutsche Politik zu beeinflussen.

Die Bespitzelung scheint sich besonders gegen den Spiegel gerichtet zu haben und gegen einen Assistenten eines Vertreters der deutschen Geheimdienstbehörde, der geheime Informationen an die Journalisten weitergab. Die CIA konfrontierte den deutschen Geheimdienst und forderte, dieser müsse „Maßnahmen“ gegen diesen Mann ergreifen, welcher versetzt worden war, was als Strafe betrachtet wurde.

Das Weiße Haus hat noch nicht offiziell reagiert, aber Vertreter der Administration sagen, dass das Schnüffeln durch amerikanische Sicherheitsinteressen gerechtfertigt war, und dass sie glauben, dass es angemessen ist, die deutsche Regierung unter Druck zu setzen, um weitere „Lecks“ an die Medien zu verhindern.

Der Spiegel sagt, dass er glaubt, dass er wegen seiner Rolle bei der Veröffentlichung von WikiLeaks-Daten angegriffen wurde, und bemerkte, dass die Vereinigten Staaten von Amerika sich auch wiederholt bei der deutschen Regierung beschwert haben wegen der Berichterstattung in den Medien über die Beteiligung der CIA an den Verhaftungen von drei deutschen Terrorverdächtigen.

http://antikrieg.com/aktuell/2015_07_04_vereinigte.htm

Über Gerhard Bauer

Sechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, USA, Woanders gelesen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Woanders gelesen: Vereinigte Staaten von Amerika verteidigen das Ausspionieren deutscher Medien

  1. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG schreibt:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    https://conservo.wordpress.com/2015/07/06/potsdam-1945-70-jahre-frieden-ohne-frieden/
    Haben das Deutsche Reich und später betitelt German einen Friedensvertrag? Haben Besetzte und Beklaute ein Recht? Und was aus der Asservatenkammer, Beschlagnahmtes, kreucht und fleucht, dafür ist unser Reich´s-Zollamt und unser Reich´s-Innenminister im Zuständigkeitsbereich! Siehe, die kommen mit Streik´s und ich kriege nicht ein Mal die Möglichkeit meine eigene Sicherheit sicher als Nachkriegskind zu gestalten, da sich erlauben Strunz und Konsorten, sogar des Reiches Deutsche Post unter den Nagel zu reißen und da die Löhne zu drücken, aber auch das Wissen anderen nun zu verhökern als Silber: Deutsches, German, Made in Germany! Der Gewinn in Gold geht ja woanders hin, zum Besatzer und das sind die Allierten, sich selber untreu!

    Glück, Auf, meine Heimat!

  2. haunebu7 schreibt:

    Hat dies auf Haunebu7's Blog rebloggt.

Kommentare sind geschlossen.