Eine Frechheit, Frau Göring-Eckardt! – Ein offener Brief, der Zweite!

Liebe Frau Göring-Eckardt,

vor wenigen Stunden habe ich Ihnen zu Ihrem Verhalten einen offenen Brief geschrieben und diesen auf Ihrem Account veröffentlicht. Nach nur wenigen Sekunden bekam ich den “freundlichen Hinweis”, dass ich “bitte die Netikette” zu beachten hätte. Daraufhin schrieb ich Ihnen, dass mir Ihre Netikette “wurscht wäre” und Sie sich bitte um Ihr Gewissen kümmern sollten, sofern denn eines verhanden wäre.

Dieser Eintrag sowie der offene Brief von mir wurden umgehend gelöscht, ich wurde auf Ihrem Account blockiert.

Liebe Frau Göring-Eckardt, es mag Ihrer Aufmerksamkeit entgangen sein, dass Sie auch von meinem Steuergeld finanziert werden. Es ist daher eine bodenlose Unverschämtheit, wenn Sie die Bürger in diesem Lande, an deren Wohl Sie angeblich interessiert sind, auf diese Art behandeln, nur weil diese Sie in Ihrem Tun kritisieren. Und was noch viel erstaunlicher ist: Habe ich den wunden Punkt getroffen? Warum regieren Sie so wie Sie reagieren? Sind Sie womöglich gar kein solcher Gutmensch wie Sie sich darstellen?

Ich freue mich, von Ihnen zu hören.

Mit freundlichen Grüßen

Susanne Kablitz

http://freiraum-magazin.com/2015/04/23/eine-frechheit-frau-goering-eckardt-ein-offener-brief-der-zweite/

 

 

Über Gerhard Bauer

Sechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, EU, Zuwanderung abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Eine Frechheit, Frau Göring-Eckardt! – Ein offener Brief, der Zweite!

  1. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG schreibt:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Glück, Auf, meine Heimat!

  2. Pingback: Danke: Ein offener Brief für Deutschland | BildDung für deine Meinung

Kommentare sind geschlossen.