Woanders gelesen: Arabische Staaten planen bereits, den Angriff auf den Jemen auszuweiten

Regierungsvertreter fordern sofortige Kapitulation der HouthisJason Ditz

Obwohl er im Januar zurückgetreten war, wurde der ehemalige jemenitische Präsident Abd Rabbu Mansour Hadi von der Arabischen Liga als derzeitiger Herrscher des Landes gefeiert, wahrend die sunnitischen arabischen Mitgliedsländer unter der Führung Saudiarabiens einen Einmarsch in den Jemen vorbereiten, um ihn wieder in sein Amt einzusetzen.

Hadi befürwortete den im Entstehen begriffenen Krieg, verlangte die sofortige Kapitulation der Houthis und forderte die Länder auf, jemenitische Städte weiterhin anzugreifen, bis er in seine dubiose Machtposition zurückgekehrt ist.

Hadi wurde in einer Anfang 2012 von der UNO organisierten Wahl „gewählt,” in der er der einzige zugelassene Kandidat war und „Nein“-Stimmen nicht erlaubt waren. Die Vereinigten Staaten von Amerika waren besonders scharf auf dieses Ein-Kandidaten-System, das sie als Modell für die Region anpriesen.

Die arabischen Staaten konzentrieren sich jetzt mehr auf diesen Krieg, nachdem sie selten eine Gelegenheit bekommen, Schiiten in einer derart direkten und umfassenden Weise zu attackieren, wie sie sie im Jemen haben werden, noch dazu mit dem Segen der Vereinigten Staaten von Amerika.

Regierungsvertreter bestätigen bereits, dass sie eine Ausweitung dieses Kriegs planen. Anfänglich betrachteten sie den Krieg gegen den Jemen als eine schnelle, höchstens einen Monat lange Kampagne. Jetzt sagen sie, dass er fünf bis sechs Monate dauern wird.

In Wirklichkeit wird ein Religionskrieg, der sich auf Städte konzentriert, nicht so leicht gewonnen werden können, um als Sieg dazustehen, und Hadi für eine weitere Amtszeit zu installieren wird eher Jahre dauern und einen größeren militärischen Aufwand erfordern, um ihn weiterhin an der Macht zu halten.

http://antikrieg.com/aktuell/2015_03_29_arabische.htm

Über Gerhard Bauer

Sechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter Ausland, USA, Woanders gelesen abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Woanders gelesen: Arabische Staaten planen bereits, den Angriff auf den Jemen auszuweiten

  1. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG schreibt:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Glück, Auf, meine Heimat!

Kommentare sind geschlossen.