Video: Deutscher Krieg (1866)

Bismarck hatte schon frühzeitig erkannt, daß wenn Preußen die beherrschende Macht in Deutschland spielen wolle, dies nur über Österreich geht. Seine Diplomatie der letzten Jahre ist darauf angelegt, daß sich auch keine anderen Großmächte einmischen werden, wenn es zum Bruderkampf mit Österreich kommen wird. Rußland ist seit dem Krimkrieg, wo Preußen eine freundliche Neutralität gepflegt hatte, Preußen wohlgesonnen. Frankreich steht mit Österreich wegen Italien in Konflikt und hofft Preußen gegen Österreich ausspielen zu können.
Auch England ist ein starker Mittelstaat der zwischen Frankreich und dem aufstrebenden Rußland auszugleichen vermag nicht unerwünscht. Zum offenen Bruch mit Österreich kommt es, als Bismarck, um eine Bundesreform zu erreichen, einen Antrag stellt auf die Einberufung eines deutschen Parlamentes. Da Österreich wegen seiner fremdnationalen Landesteile nur gering vertreten wäre, würde seine Stellung im deutschen Bund erheblich an Einfluß verlieren.

Österreich antwortet daraufhin mit einem Gegenschlag und bringt die Schleswig-Holsteinische Frage vor den Bundestag, woraufhin Preußen sofort in Holstein einmarschiert und im Bundestag den Ausschluß Österreichs aus dem Deutschen Bund fordert. Hierauf beantragt Österreich die Mobilmachung der Bundestreitkräfte; der Bundestag beschließt daraufhin die Mobilisierung eines Teils der Bundesarmee, woraufhin Preußen die Bundesakte für gebrochen erklärt, aus dem Bund austritt und die preußische Armee sofort in Bewegung setzt.

Auf österreichischer Seite kämpfen die süddeutschen und die größeren norddeutschen Staaten.

Die Entscheidung fällt drei Wochen nach Kriegsbeginn in der Schlacht bei Königgrätz, wo das zahlenmäßig überlegene österreichische Hauptheer, den besser geschulten vereinigten preußischen Armeen unterliegt

 

Über Gerhard Bauer

Mittsechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler, nun wird taktisch entschieden. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Geschichte, Video abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Video: Deutscher Krieg (1866)

  1. Onkel Peter schreibt:

    Königgrätzer Marsch

Kommentare sind geschlossen.