Vorsicht: Nepper, Rosstäuscher, Bauernfänger – Der Trick mit der Maut

Die PKW-Maut kommt. Die Zahlung wird nicht via Pickerl o. ä. dokumentiert werden, sooondern elektronisch. Das bedeutet mit Kameras werden flächendeckend die KfZ-Kennzeichen kontrolliert, gespeichert, übertragen und auf diesem Weg mit den Bezahldaten abgeglichen. Schon wieder galoppiert der Zentralismus.

Flächendeckende KfZ-Kennzeichenkontrolle, Speicherung derselben. Im Bedarfsfalle werden diese Daten natürlich genutzt, in den entsprechenden Amtstuben knallen bereits die Sektkorken.
Gut gemacht, schwarzer Bruder, staubiger.
Trau, schau, wem. Dem und den anderen mittlerweile zu orangen Brüdern mutierten, schwarzen, ganz sicher nicht.
Black is beautiful. Eiso, mei Gschmack is ned, a wenn´s umgfabet hom, i hab ma mein Bleschl an dera Suppn scho vabrennt.

Flächendeckende Überwachung unter dem Mantel der PKW-Maut für Ausländer. Das ist doch ein geschickter Schachzug. Das eine tun und das andere auf keinen Fall lassen.
Datenschutz, Privatsphäre, ist ohnehin nur dummes und verdummendes Geschwätz.

Außerdem muss doch jedem klar sein, dass Rechnungen bezahlt werden müssen und offene Rechnungen hat dieser Reststaat genug und täglich werden es mehr.
Danke Parteien, danke FDGO, danke Merkel und all ihr Politiker die sich tagtäglich abmühen die Ausgaben und damit die Abgabenlast der bundesdeutschen Steuer- und Abgabensklaven zu erhöhen. Dank all jenen die als Handlungs- und Erfüllungsgehilfen für die internationalen Geldmächte, die Goldene Internationale, tätig sind. Ich hoffe unser Dank wird euch eines Tages auch erreichen.

Wohin das ganze schöne Geld letztendlich kommt?
Wer es noch nicht weiß, ein bisschen nachdenken hilft und das Wissen der Tatsache, dass bestimmte Leute/Gruppen immer reicher werden, Staaten hingegen immer ärmer und immer mehr im Schuldensumpf versinken, ist bestimmt hilfreich.
Wie könnte es sonst sein, dass die reichsten Länder dieser Erde, allen voran die Führungsmacht der Reichen, dem Bankrott nahe sind bzw. längst Bankrott sind?
Was auf der einen Seite Schulden und Ausgaben, sind auf der anderen Seite Einnahmen.
Selbst der letzte Hartz-IVler, der ärmste Asylant, jedes geschundene Bürgerkriegs- oder Kriegsopfer bringt Geld in die Kassen dieser gewissenlosen und vaterlandslosen Abkassierer. Doch genug ist nie genug, deshalb müssen Steuern, Abgaben und sonstige Gebühren ständig erhoben und erhöht werden. Wenn das nicht reicht, werden eben neue Abgaben eingeführt. Mal schau´n wann die Luft zum Atmen mit einer Steuer belegt wird oder der CO2-Ausstoß des einzelnen Menschen? Unmöglich? Träumt weiter.
Zölle an den Grenzen für Produkte und Dienstleistungen sind untersagt. Steuern und Abgaben im Innern hingegen eine feine Sache. In diesem Fall gibt es auch Grenzen, die üblicherweise die Staatsgrenzen sein sollten. Die einen feiern, die andern, wir, bezahlen die Party.

Aber eines gilt auch hier:

Der Krug geht solange zum Brunnen, bis er bricht.

 

Über Gerhard Bauer

Sechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Finanzwirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Vorsicht: Nepper, Rosstäuscher, Bauernfänger – Der Trick mit der Maut

  1. ewald1952 schreibt:

    Hat dies auf Der Geist der Wahrheit.. rebloggt und kommentierte:
    Von dieser Sicht aus betrachtet ein genialer Schachzug ……

  2. Pingback: Vorsicht: Nepper, Rosstäuscher, Bauernfänger – Der Trick mit der Maut | rundertischdgf

Kommentare sind geschlossen.