Weltweite Bedrohung durch den IS/ISIS

Je nach Schätzungen und Quellen sollen ca. 50 000 Kämpfer des sog. Islamischen Staates die Welt bedrohen. Eine internationale Allianz unter Führung der Vereinigten Staaten von Amerika soll vor dieser Bedrohung schützen und die zivilisierte Welt vor den Barbaren retten, so die offizielle Lesart.

50 000 Mann konzentriert auf ein eingrenzbares Gebiet, dürften kein sonderliches Problem sein. Wieviele Divisionen der Wehrmacht, der NVA oder auch der „alten“ Bundeswehr wären wohl nötig gewesen, um die Welt vor dieser Gefahr zu schützen, den Gegner einzukreisen und letztendlich zu vernichten?
Der IS tritt in der offenen Feldschlacht an, dies sollte für eine technisch gutausgerüstete, erprobte Armee kein Problem sein. Es sollte auch kein Problem sein diese Kämpfer von jeglichem Nachschub, sowohl personeller als auch materieller Art, abzuschneiden und ihnen langsam aber sicher das Wasser abzudrehen.

Was aber geschieht um dieser angeblichen Bedrohung Herr zu werden? So gut wie nichts. Es ist immer dieselbe Leier, Konflikte werden am Laufen gehalten, keine Seite kann/darf einen Sieg erringen, ein langsames Ausbluten der verschiedenen Konfliktseiten ist das Ziel.
Das andere Ziel ist, eine Völkerwanderung auszulösen, da durch diese Konflikte große Gebiete nicht mehr bewohnbar sind, die Bewohner von Nachschub abgeschnitten sind und sehr häufig auch noch um Leib und Leben fürchten müssen oder auch durch Greuelpropaganda zur Flucht veranlasst werden.

Die USA stehen mit dem Rücken zur Wand. Mehrere Weltregionen drohen ihr den Rang abzulaufen, selbst die unterwürfige EU stellt eine Gefahr für die Weltmacht Nr. 1 dar. Die EU wird mit dieser provozierten Völkerwanderung in Schach gehalten. Konflikte aus den jeweiligen Heimatländern werden in die EU-Staaten mitgenommen, der Ausbruch eines Bürgerkrieges oder div. Terrorszenarien sollen den ungeliebten, misstrauisch beäugten Beherrschten an die Seite der VSA schweißen und zugleich die Kraft nehmen, um dem aufgeblasenen, bankrotten Schwächling VSA den Rang abzulaufen.
Eine gutorganisierte Truppe, ein Teil der 5. Kolonne in den jeweiligen Ländern, rührt eifrig die Propagandatrommel um die Völkerwanderung eiligst in Richtung EU zu lenken und dort für Verhältnisse zu sorgen, die jeglichen Widerstand brechen. Stichwörter: Ausländerfeindlichkeit und Neonazismus.
Auch diese Truppe steht im Dienste der USA. Die USA und sonst niemand sind der Auftraggeber und Finanzier der verschiedensten Truppen, mag dies auch unter dem Deckmäntelchen von NGOs oder sog. Philanthropen geschehen. Das Epizentrum der Erschütterungen sind die VSA.
Die Schleusen werden geöffnet, willfährige Politiker und andere Lakaien halten die Tore offen und nehmen den jeweiligen Völkern jede Möglichkeit des eigenständigen Handelns. Aus Osteuropa, dem Nahen Osten, Afrika und auch weiter entfernten Teilen der Welt werden die Unglücklichen dieser Welt in die EU transportiert, gejagt und getrieben. Terrororganisationen wie der IS sind die Treiber, auch sie dienen den Plänen der VSA, werden auch mehr oder weniger direkt von den VSA unterstützt.
Mir kann keiner erzählen, dass die Akte IS, mit ein bisschen guten Willen, ein paar kampfstarken Divisionen und der Unterbindung des Nachschubs, nicht innerhalb von ein paar Monaten, allerhöchstens, geschlossen werden könnte.
Bei all diesen Konflikten muss man sich auch die Frage stellen, sind diese und andere Verbrecher überhaupt in der Lage sich auch nur halbautomatischen Gewehren zu versorgen, sind sie in der Lage Kriegsmaterial zu fertigen und wenn ja, in welchem Umfang?
Wären sie überhaupt in der Lage anders als mit Knüppeln bewaffnet in den Kampf zu ziehen, würden sie nicht großzügigst von Teilen der sog. „zivilisierten“ Welt ausgerüstet und unterstützt?

Über Gerhard Bauer

Sechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter Ausland, USA abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Weltweite Bedrohung durch den IS/ISIS

  1. Pingback: Weltweite Bedrohung durch den IS/ISIS | rundertischdgf

  2. robertknoche schreibt:

    Hat dies auf Freiheit, Familie und Recht rebloggt und kommentierte:
    Die weltweite Bedrohung durch den IS/ISIS sind nur ein Vorwand der US-Regierung, um unter ihrem Deckmantel weitere Kriege führen zu können.

  3. Pingback: Terroristen wollen die Welt kriegen | BildDung für das VOLK

Kommentare sind geschlossen.