Snowden greift Russland an

In einem Interview mit dem Fernsehsender NBC attackierte der Verräter Snowden das Land, dass ihm Asyl und sicheren Unterschlupf gewährte.
Die Deutschen Wirtschaftsnachrichten zitieren Snowden, der die NSA von Russland dämonisiert sieht. Nach den Worten Snowdens bestehe die NSA aus “hart arbeitenden Leuten, die für einen guten Zweck arbeiten” und diese “in unfairer Weise dämonisiert worden seien, zu einem Punkt, der zu extrem ist”.
Wie der Verräter weiter von sich gibt, sei es frustierend sind in einem Land aufzuhalten, in dem die Bürgerrechte:  “auf eine Weise unter Druck stehen, die ich als zutiefst unfair empfinde”.

Snowdens Asyl läuft am 1. August aus. Da muss der Herr schon einiges in der Hinterhand haben, sich sehr sicher fühlen, wenn er so mit seinem Asylland umspringt, in das er angeblich flüchten musste um vor den Nachstellungen seines ehemaligen Brötchengebers sicher zu sein.
Dass er zu diesem Zeitpunkt Stellung gegen Russland bezieht und auch noch in einer Weise die der antirussischen Propaganda, Bürgerrechte etc., die passenden Stichworte gibt, lässt einige Schlüsse zu.

Ich brauche mir wegen Snowden keine allzugroßen Gedanken machen. In diesem Artikel befasste ich mich mit ihm und dem Thema Verrat. Was ich über Snowden und das Thema Verrat dachte und immer noch denke, brauche ich wegen dieser Neuigkeiten nicht zu ändern.
Ich erweitere das Gedankenspiel um eine weitere Variante und behaupte, Snowden ist ein eingeschleuster Agent, der Russland schaden sollte und dieses widerspenstige Land in den Augen der amerikanischen Öffentlichkeit diffamieren sollte, indem Russland einem Vaterlandsverräter Asyl gewährt, Geheimnisse von diesem verraten bekommt und diese gegen die USA verwendet.
Nun mal ganz im Ernst, was hat der Verräter denn verraten? Nichts, was selbst ein Normalbürger wie ich, nicht erahnen konnte.
Die großen Spieler auf dem politischen Bankett wissen über diese Vorgänge ohnehin Bescheid. Der Rest ist Schattenfechterei.

Verräter sind und bleiben Verräter.

Über Gerhard Bauer

Mittsechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler, nun wird taktisch entschieden. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter Russland, USA abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Snowden greift Russland an

Kommentare sind geschlossen.