Video: Prof. A. Fekete: Das Bankensystem

Glauben und Vertrauen?
27.02.2014

 Sehr geehrte Damen und Herren,heute machen wir Sie auf eine Interviewserie aufmerksam, die der Verleger Johannes Müller mit dem bekannten Wirtschaftswissenschaftler Prof. Antal E. Fekete aufgenommen hat. Hier die erste Folge:

http://youtu.be/0-KKKhQHYAI (deutsch synchronisierte Fassung)

http://www.publisher-jm.ch (englische Originalfassung)

Vor dem Hintergrund der hochexplosiven Euro-Staatsverschuldung – dieses Pulverfass wird hemmungslos weiter gefüllt! – zu deren „Beherrschung“ die EZB (auf IHR RISIKO) unbegrenzt faulen Staatsanleihenschrott aufkauft und wozu u.a. Gelder der ESM-Bank (also erneut IHR Geld) zum Einsatz kommen wird (stets ohne das Volk zu fragen!), verdienen die Aussagen von Prof. A. Fekete genauer Überlegung und Beachtung. Sie sind ein Weckruf in einer Zeit, in der leider 99 % unserer Mitbürger gemütlich vor sich hindösen, eingelullt durch die ewig wiederholten Gesänge der Regierenden: „Alles unter Kontrolle!“. Glaube und Vertrauen wird von der Polit-Bonzokratie täglich via Mainstream eingefordert, dann eröffne sich bald eine lichte Zukunft (1) und alle Probleme würden sich lösen. Doch in Wirklichkeit spricht es völlig gegen Vernunft und Verstand, dass finanzielle Probleme durch Papierdrucken gelöst werden können. Vielmehr wird das nur dazu führen, dass die modernen Finanzalchemisten auf nationaler und europäischer Ebene immer mehr Bürgervermögen vernichten bzw. zur Hochfinanz umverteilen werden, als bisher.
Man muss wirklich kein wirtschaftliches Genie sein, um zu erkennen, dass die Schwerkraft diesen lügnerischen, aus Dummheit, Macht- und Profitgier auf sandigem Grund errichteten Schuldenturm über kurz oder lang zum Einsturz bringen wird – und zwar je früher desto „besser“, denn nur unter dieser Bedingung verringert sich die Möglichkeit die Restvermögen der Bürger zu stehlen!


Deshalb
www.stop-esm.org zeichnen!

Prof. Antal Fekete ist Begründer der „New Austrian School of Economics„, die für die Erneuerung des Goldstandards eintritt, der durch den Einsatz kurzfristig laufender Handelswechsel flexibilisiert werden soll. Auch gehört Prof. Fekete zu den 25-Erstzeichnern unserer inzwischen weltweit beachteten Aktion www.gold-action.de: „Bringt unser Gold zurück!“. http://www.gold-action.de/mitmachen.htmlRolf von Hohenhau
Präsident
(1) Alexander Sinowjew, Romane „Lichte Höhen“ und „Gähnende Höhen“: »Die allervorteilhafteste Methode des Karrieremachens, zu der sich zweifellos der talentierte Karrierist Kronprinz flüchtet, bietet jedoch unter ibanskischen Verhältnissen den talentlosen Karrieristen kolossale Vorteile. Selbst der Herr und Gebieter persönlich hat keineswegs deshalb die Macht ergriffen und sein Machtsystem aufgebaut, weil er ein Genie auf seinem schmutzigen Gebiet war, sondern ausschließlich dank der Tatsache, dass er eben gerade auf diesem Gebiet eine völlige Niete war. Er entsprach auch als Persönlichkeit voll und ganz diesem Geschäft. Der Anführer von Ratten kann nicht ein Löwe sein. « (GH 285)

Über Gerhard Bauer

Sechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter Finanzwirtschaft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.