„Ist Angela Merkel eine Terroristin?“

Mit dieser Frage titelt WeltOnline. Es geht um das Abhören von Merkels Händi. Sog. Terroristen darf man ja abhören, man darf sie in ihren Betten töten und überhaupt haben sie jegliches Recht verloren. Terroristen, Nazis, Neonazis, Rechtsextreme, Rechtsradikale und Rechtspopulisten, alle gleich rechtlos. Der Schreiber des Artikels hätte auch die Frage stellen können, „Ist Merkel eine Rechtspopulistin?“. Dann hätte es allerdings nur eine nationale Dimension, in internationalen Dimensionen wird vereinfachend und gliechmacherisch von Terroristen gesprochen.

Wenden wir uns aber nun der Frage zu, ob denn Merkel eine Terroristen ist oder nicht.
Ich sage mal, alles eine Sache des Blickpunktes.

Sie unterstützt einen Terrorstaat, sie entsendet bezahlte Söldner in fremde Länder zum Zwecke der Besatzung und Unterstützung eines Terrorstaates usw. usf..

Ähnliche Behauptungen werden/wurden über diverse Regierungschefs eben auch von Merkel und ihren Chefitäten gemacht und ein Teil dieser Regierungschefs wurde mittlerweile liquidiert, einer dieser verunglimpften Regierungschefs befindet sich derzeit in einem verzweifelten Abwehrkampf gegen die Terrorstaaten des Westens.

Ich bin mir sicher, dass Angela Merkel von vielen Menschen und hochrangigen Politikern unserer buckeligen Welt als Terroristin eingestuft wird und auch rein sachlich nichts falsch wäre, würde man dieselben Parameter zur Beurteilung benutzen, wie sie benutzt werden, um andere in die Kategorie Terroristen einzuordnen.
Vor allem könnte Merkel von jenen Regierungschefs als Terroristin bezeichnet werden, deren Länder von Merkel und ihren Chefitäten ständig bedroht, bedrängt, boykottiert und angegriffen werden.
Auch verdeckte und geheime Militäroperationen sind Angriffe und  Kriegshandlungen. Der berühmte erste Schuss wurde längst abgegeben.
Wie auch Boykotthandlungen die nicht durch die UNO gedeckt sind, Angriffshandlungen sind, wie z. B. der Boykott gegen den Iran.
Wer der Meinung ist, wirtschaftlicher Boykott sei keine Angriffshandlung, kein Krieg, der erinnere sich der Blockade durch England NACH Beendigung des 1. Weltkrieges gegen das Deutsche Reich und an die durch diese Blockade über 1 Million Deutsche die allein deswegen verhungern mussten. Hinzu kam noch, dass nicht einmal Fischerboote in der Nord- und Ostsee auslaufen durften, um wenigsten ein paar Fische zu fangen und so einen Teil unseres Volkes zu ernähren.
Etwas lebendiger in Erinnerung dürfte für manchen noch die Blockade des Iraks durch den Westen sein.
Hier kommt eine der Protagonistinnen zu Wort:

Ein Zitat aus dem Video:

Minute 6:
Reporterin: “500 000 Kinder sind im Irak gestorben, mehr als in Hiroshima. War es das Wert?”
Madeleine Albright: “Schwierig zu beantworten. Aber ja, ich denke das war´s wert.”

Terrorregierungen boykottieren, blockieren unbotmäßige Staaten und Völker. Über den Umweg UNO zwingen sie auch die sog. Weltgemeinschaft sich an diesen Terroraktionen zu beteiligen und sind so verantwortlich für den Tod von Millionen Menschen, Von Menschen die mit den entsprechenden Regierungssystemen oft genug nicht mehr am Hut haben, als wir mit einer Regierung Merkel, Kohl, Brand, Schmidt etc..

Um ihre politischen und wirtschaftlichen Ziele zu erreichen, ist ihnen jedes Mittel recht. Ob dabei Millionen ums Leben kommen, ist ihnen vollkommen egal.
Wenn Attentäter auf einem Marktplatz eine Bombe zünden und dabei zigMenschen verletzt werden und ums Leben kommen, ist das Geschrei groß. Wenn eine Rakete in einem Wohnviertel explodiert, dann nennt man dies Kollateralschaden oder wenn bei einer Killaktion unbeteiligte Kinder und Frauen erschossen werden, so war dies unvermeidlich, diente einem höheren Ziel.

Dies alles und viel mehr unterstützt Merkel. Nun soll sich jeder die eingangs gestellte Frage beantworten, am besten ruhig und im stillen Kämmerlein, es könnte ja sein, dass sich die friedfertige, liebenswürdige Angela Merkel durch die Beantwortung dieser Frage beleidigt fühlt und sich der Macht bedient, die sie vorgibt von uns anvertraut bekommen zu haben.

Was, wenn sich eines Tages die Kräfteverhältnisse auf diesem Planeten ändern, der Muskelprotz jenseits des Atlantiks an seinen Anabolika zu Grunde geht oder sich einfach überfrisst?
Wenn andere Länder dann alles mit gleicher Münze heimzahlen würden?

Wie würden wir diese Maßnahmen einstufen?
Etwa als feindlichen, aggressiven Akt, der darauf gerichtet ist unserem Volk, unserem Staat zu schaden, uns zu terrorisieren?
Wären diese Regierungschef und all die anderen verantwortlichen Handlanger Terroristen?

Über Gerhard Bauer

Sechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter Außenpolitik, Deutschland, USA abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu „Ist Angela Merkel eine Terroristin?“

  1. Suum Cuique schreibt:

    Der Staat, der glaubt eine „Mission“ erfüllen zu müssen, mutiert unweigerlich zur Terror-Organisation. Das ist das Ergebnis der in sich selbst begründeten Logik des Totalitarismus.
    Ein solcher Staat hat mit dem Volk, auf dem er sich gründet, kaum etwas gemein. Er dient nicht diesem Volk, fühlt sich ihm daher auch kaum verpflichtet. Er dient einer Idee, die er weltweit durchzusetzen versucht – nicht zuletzt auch gegenüber dem eigenen Volk.


    „Reporterin: “500 000 Kinder sind im Irak gestorben, mehr als in Hiroshima. War es das Wert?”
    Madeleine Albright: “Schwierig zu beantworten. Aber ja, ich denke das war´s wert.”

    – Der Terror nutzt die Abstraktheit der Zahl. Zahlen wie man sie auf Banknoten findet. Um seine Mission zu erfüllen, zahlt man einen Preis – oder besser noch, man läßt andere diesen Preis zahlen.
    Merkel eine Terroristin? Hinter diesem Antlitz verbirgt sich Gewalt?
    Das häßlichste Gesicht, das je eine Frau mit Verantwortung für ihr Volk in Deutschland zur Schau getragen hat. Das Innere als Spiegelbild des Äußeren. Banal, sauertöpfisch und abweisend zugleich. Nicht eine Spur von Verständnis und Empathie für die Nöte anderer spiegelt sich darin. Seit frühester Jugend berauscht vom ideologischen Wert der abstrakten, absoluten Zahl. Es gilt, den Plan zu erfüllen. Ja, das Gesicht einer echten Terroristin!

  2. webmax schreibt:

    Ich empfinde das ganz genauso. Das Motto des Westens lautet:“Willst du nicht mein Bruder sein, schlag ich dir den Schädel ein!“ Natürlich mit dem Mäntelchen der Demokratiebringer verdeckt.
    Diese Infamie, mit der wir immer rücksichtsloser belogen werden, tritt täglich klarer zu Tage; ein großer Teil der Deutschen scheint es trotzdem nicht wahrnehmen zu wollen.
    Unsere „Exporterfolge“, durch Lohnverzicht (?Lohndumping!) zum Nachteil der Eurostaaten erkauft, sind größten Teils auf Waffenverkäufe zurückzuführen. Wir stützen einen Hegemon, der mit 7% Weltbevölkerungsanteil mehr als 25% des weltweiten Energierbedarfs verbraucht; der mit einem ungeheuren Militärapparat (größer als der gesamte Etat der zehn Folgestaaten zusammen) rücksichtslos seine Interessen durchsetzt, auch durch Ausspionieren seiner „Partner“. Schlimm zu sehen, wie deutsche Politiker entgegen ihrem Amtseid hier heuchelnd mitmischen!

Kommentare sind geschlossen.