Video: Putin: Europas Kulturverfall – Satan und Gott werden gleichgestellt

Über Gerhard Bauer

Sechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Video | Dieser Beitrag wurde unter EU, Russland, USA, Video abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Video: Putin: Europas Kulturverfall – Satan und Gott werden gleichgestellt

  1. Pingback: Putin: Europas Kulturverfall – Satan und Gott werden gleichgestellt | rundertischdgf

  2. Mong schreibt:

    Das „der Osten“ mal westlicher sein wird als der Westen, wer hätte das noch vor 20 -25 Jahren gedacht?

  3. Rainer Sturm schreibt:

    Es ist schändlich, was diese Politikergeneration aus Europa gemacht hat.
    Identität der Bürger, Moral, Werte, Religion und Respekt vor der Kultur eines Kontinent werden missachtet und mit Füßen getreten.

    Diese ganze dekadente Politikergeneration mit ihrem Wahn, gehört abgewählt und dafür bestraft.

  4. . . .
    Wer hätte das gedacht ?
    .
    Putin als der couragierteste Verteidiger der Abendländischen Kultur !

  5. Tyrannosaurus schreibt:

    Wer hätte gedacht das einmal nach dem Ende der Sovietdiktatur ein russischer Präsident den rasanten Verfall der Werte des Westen, die Aushöhlung der Menschenrechte durch archaische Religionen und Sekten wie der menschenverachtende Shariakult und die Aufgabe des christlichen Fundamentes unseres EUROPA anprangen muss?

  6. Suum Cuique schreibt:

    Sind die von Roosevelt, Churchill oder Brandt geschaffenen „Werte“ wirklich Teil der abendlänsichen Kultur?

    Hier sei einmal ein Selbstzeugnis einer dieser drei Vertreter der „westlichen Werte“ vorgestellt:

    http://library.fes.de/pdf-files/netzquelle/a-28663.pdf

    Glasnost und Perestroika hätte der seine Scheinwerte anhimmelnde Westen bitter nötig, wirkliche Offenheit im Umgang mit der eigenen Identität, und Umbau der Gesellschaft auf der Grundlage jener Ethik, die einmal die westliche war, mit der sich bereits Puschkin, Dostojewski und Tolstoi, jeder auf seine Art, in Rußland lebendiger auseinandersetzten, als dies je im Machtbereich der oben genannten Schöpfer „westlicher Werte“ der Fall war.
    Nicht einmal Stalin konnte das reiche russische Geistesleben zerstören. Und wie ist das im Westen mit seinen „Werten“?
    Putin, ganz gleich wie man zu ihm stehen mag, muß man zugestehen, daß er weiß wovon er spricht – von so manchem Vertreter „westlicher Werte“, kann man das ganz gewiß nicht behaupten.

    • Tyrannosaurus schreibt:

      Das ist wohl leider der natürliche Lauf der Dinge!
      Nachdem ein Volk aus dem Nichts entstanden ist, nomadenhaft herumzieht und von Jagd und Sammeln lebt überwindet es im Zuge der Völkerwanderung die bereits sesshaften Bauern- und Händlervölker.
      Nimmt deren Wohnstätten in Besitz.
      Entwickelt zivilisierte Sitten und Gebräuche.
      Erreicht einen kultivierten Höhepunkt.
      Wird saturiert, dekadent und reproduktionsarm.
      Wendet sich Lustexzessen, Drogen, Genussgiften wie Alkohol und Nikotin und Spielen zu.
      Tötet aus Faulheit seinen Nachwuchs schon im Mutterleib!
      Ist durch Kindermangel und Überalterung unfähig seine Grenzen zu verteidigen.
      Und wird schließlich von den agressiven Primitivvölkern aus der Steppe überrannt und ausgelöscht!
      Und damit schließt sich der Kreis!
      Und immer sind es die sog. Führungs Eliten die sich mit dem Feind verbünden zum Nachteil der einfachen Bürger!

Kommentare sind geschlossen.