RENT YOUR MOB Eine Geschäftsidee

Ein Vorschlag von altmod für den Innovationspreis der Deutschen Wirtschaft.

RENT YOUR MOB

Meine Meinung dazu, für den Innovationspreis wird es nicht reichen, da die Neuerung fehlt. Es wechseln ja nur die Gesicihter, An- und Aufzüge. lediglich die Abteilung „Kampf gegen Rechts“ ist eine Erweiterung des breiten Angebotsspektrums.
Allerdings könnte der Preis für besonders erfolgreiche und in jeder „Lebenslage“ brauch- und einsetzbare Geschäftsmodelle überreicht werden. Ist dieses Geschäftsmodell doch seit nunmehr weit über 100 Jahre im Einsatz und immer noch aktuell wie eh und je.
Die Gründungsidee war „Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit“.
„Willst Du nicht mein Bruder sein, so schlag ich Dir den Schädel ein.“
Der Ausbau und die Verfeinerung der Idee ließen nicht lange auf sich warten, Parteien, Parlamente in denen sog. Volksvertreter ihr Unwesen trieben und bis zum heutigen Tage immer nocht treiben.
Der Teil des Mobs der sich nicht über Parteien erfassen und organisieren lässt, wird über sog. (a)soziale Netzwerke, NGOs und auch kirchliche Organisationen und Einflussnahme erreicht. Diese Vereinigungsaktion läuft meist unter dem Oberbegriff „bunt“.

Niemand soll ohne Verbindung zum EINEN sein.Das EINE denkt und lenkt.

EINE WELT, EINE FÜHRUNG

Über Gerhard Bauer

Sechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft, Woanders gelesen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.